Anzeige

Eberl erklärt: Davon hängt Zakarias Zukunft in Gladbach ab

28.01.2020 20:55
An Gladbachs Denis Zakaria sollen mehrere europäische Top-Klubs interessiert sein
© Federico Gambarini
An Gladbachs Denis Zakaria sollen mehrere europäische Top-Klubs interessiert sein

Borussia Mönchengladbachs Sportchef Max Eberl hat einen Wechsel von Denis Zakaria im Sommer für den Fall der Champions-League-Qualifikation nahezu ausgeschlossen.

"Wenn wir Champions League spielen, spielt er sehr wahrscheinlich bei uns in der nächsten Saison", sagte Eberl bei einer Talk-Veranstaltung des "Express".

Am 23 Jahre alten Mittelfeldspieler sollen mehrere europäische Top-Klubs interessiert sein. Der Schweizer hat einen Marktwert von rund 50 Millionen Euro, hat Bundesliga-Dritten aber noch einen Vertrag, der bis Ende Juni 2022 gültig ist.

Eberl hatte zuletzt gesagt, inzwischen aus rein strategischen Gründen entscheiden zu können, einen Spieler wie Zakaria zu verkaufen oder zu behalten. "Wir werden alles versuchen, um mit Denis zu verlängern", meinte Eberl. Früher sei man aus finanziellen Gründen gezwungen gewesen, einen solchen Spieler vorzeitig zu verkaufen.

Transfers bis zum Ende der Wechselfrist am Freitag schloss Eberl noch einmal kategorisch aus. "Wir haben unsere Hausaufgaben im Sommer gemacht", meinte Eberl mit einem leichten Seitenhieb an die Konkurrenten. Als einziger Spitzenclub verpflichteten die Borussen im Winter keinen neuen Spieler.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige