Anzeige

Hamburg spielt am Donnerstag gegen Nürnberg

"Ablenkungen unerwünscht": Hoffmann schwört HSV ein

28.01.2020 11:46
Bernd Hoffmann (2.v.l.) fordert einen Tunnelblick für den Aufstieg
© Martin Rose, getty
Bernd Hoffmann (2.v.l.) fordert einen Tunnelblick für den Aufstieg

Klubchef Bernd Hoffmann hat den Hamburger SV auf den Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga eingeschworen.

"Wir brauchen jetzt vier Monate lang einen Tunnelblick – voll fokussiert auf das Wesentliche, ungeachtet aller Störfeuer und Nebenthemen, von denen es in unserem Umfeld immer welche geben wird", sagte der Vorstandsvorsitzende vor dem Auftakt in die Restrückrunde gegen den 1. FC Nürnberg (Donnerstag, 20:30 Uhr) auf der Homepage der Hanseaten.

Hoffmann erwartet, dass sich der Tabellenzweite für die Rückkehr auf die große Bühne "im Vergleich zur Hinrunde" weiterentwickelt, "dass wir alles in die Waagschale werfen und uns in den Spielen für harte Arbeit angemessen belohnen", sagte der Manager.

"Wenn wir von Tag eins an als verschworene Einheit agieren und uns von Spiel zu Spiel arbeiten - das Ganze flankiert von unseren einzigartigen Fans - dann bin ich davon überzeugt, dass wir unser gemeinsames Ziel erreichen können."

Den Wirbel um den Diebstahl seines Laptops inklusive einer versuchten Erpressung in der vergangenen Woche hat Hoffmann für sich "persönlich abgeschlossen", er werde zu dem Thema auch "ab sofort keine Antworten mehr geben. Wir haben sportliche Ziele und konzentrieren uns auf das Wesentliche – Ablenkungen sind da unerwünscht".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige