Anzeige

Alle News und die heißesten Gerüchte am Deadline Day

Transfer-Ticker: Cavani-Wechsel zu Atlético gescheitert

18.02.2020 14:51
Transfer-Ticker: Was passiert noch bei BVB, FC Bayern, FC Schalke 04 und Co.?
© Gwendoline Le Goff via www.imago-images.de
Transfer-Ticker: Was passiert noch bei BVB, FC Bayern, FC Schalke 04 und Co.?

Am 31. Januar schließt in der Bundesliga und den anderen Top-Ligen Europas das Transferfenster. Was planen FC Bayern München, BVB, FC Schalke 04 und Co. am Deadline Day? Wer könnte gehen, wer soll kommen? Alle News und die heißesten Gerüchte im Transfer-Ticker bei sport.de.

+++ 31.01.2020 | 17:29 Uhr | Stuttgart zieht Chelsea-Talent an Land +++

Im Endspurt ist der VfB Stuttgart bei der Suche nach einem defensiven Mittelfeldspieler in England fündig geworden. Der 18 Jahre alte Clinton Mola wechselt aus der U23 des FC Chelsea zu den Schwaben, wo er einen Vertrag bis 2024 erhält.

Mola hatte im September die englische U19-Nationalmannschaft gegen Deutschland (0:1) als Kapitän aufs Feld geführt.

"Wir sind sehr froh und stolz, dass sich Clinton mit seiner Perspektive und seiner Qualität für uns entschieden hat. Es ist alles andere als selbstverständlich, dass wir als aktueller Zweitligist das Rennen um einen auf dem Markt sehr begehrten Spieler gewonnen haben", sagte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat.

+++ 31.01.2020 | 17:12 Uhr | Die Ruhe vor dem Premier-League-Sturm +++

Bislang halten sich die schwerreichen Premier-League-Klubs auffällig zurück. Das dürfte sich in den nächsten Stunden allerdings ändern, wenn die Transferperiode in England auf die Zielgerade einbiegt.

Einige Namen, die aktuell in der Gerüchteküche auftauchen: Divock Origi (Liverpool), Michy Batshuayi (Chelsea) und Olivier Giroud (ebenfalls Chelsea). Wir sind gespannt!

+++ 31.01.2020 | 17:00 Uhr | Freiburg holt Abwehr-Bubi aus Innsbruck +++

Am Deadline Day hat der SC Freiburg den österreichischen Juniorennationalspieler Felix Bacher verpflichtet. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger wechselt von Wacker Innsbruck in den Breisgau.

Bacher hat bereits 35 Begegnungen in der zweiten Liga absolviert.

+++ 31.01.2020 | 16:39 Uhr | Cavani bleibt bei Paris Saint-Germain +++

Atlético geht leer aus: Der wechselwillige Edinson Cavani bleibt für den Rest der Saison bei Paris Saint-Germain. Danach ist der Nationalspieler Uruguays ablösefrei.

Cavani wollte wegen fehlender Spielpraxis seit der Verpflichtung von Mauro Icardi weg aus Paris, doch ein geplanter Wechsel nach Madrid zerschlug sich.

Der 33-Jährige ist mit 198 Treffern Rekordtorschütze von PSG. "Wir konnten mit niemandem eine Einigung erzielen", sagte PSG-Sportdirektor Leonardo am Freitag.

+++ 31.01.2020 | 15:50 Uhr | Perfekt! Ilsanker verstärkt die Eintracht +++

Zwischenzeitlich stand der Deal auf der Kippe, doch nun haben die Klubs eine Einigung gefunden: Eintracht Frankfurt hat Stefan Ilsanker vom Ligakonkurrenten RB Leipzig verpflichtet. Der 30-Jährige unterschreibt bei den Hessen bis 2022.

Im Sommer wäre der Vertrag des österreichischen Nationalspielers ausgelaufen. Über die fällige Ablöse vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

"Mit Stefan Ilsanker haben wir einen erfahrenen und bundesligaerprobten Spieler für uns gewinnen können. Vor allem ist er ein Spieler, der der Mannschaft sofort weiterhelfen kann und uns zu mehr Flexibilität verhilft", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic.

+++ 31.01.2020 | 15:20 Uhr | Köln leiht Koziello nach Paris aus +++

Vincent Koziello kehrt für den Rest der Saison in seine Heimat Frankreich zurück. Der 1. FC Köln verleiht den 24 Jahre alten Mittelfeldspieler bis zum Sommer an den Zweitligisten FC Paris.

"Vince hat in Paris aktuell größere Chancen, zu spielen als bei uns. Das wünschen wir ihm und natürlich viel Erfolg", sagte FC-Geschäftsführer Horst Heldt.

+++ 31.01.2020 | 15:12 Uhr | Hertha BSC schlägt wieder zu! +++

Der Big-City-Klub greift an und verpflichtet RB Leipzigs Matheus Cunha. Die Berliner statten den Brasilianer mit einem "langfristigen Vertrag" aus. Nähere Details wurden nicht bekannt gegeben. Laut "Bild" wurden bis zuletzt rund 18 Millionen Euro gehandelt.

Cunha kann allerdings frühestens am 15. Februar im Auswärtsspiel beim SC Paderborn für Hertha zum Einsatz kommen, da er derzeit mit Brasiliens U23 in Kolumbien bei einem Olympia-Qualifikationsturnier weilt.

+++ 31.01.2020 | 15:10 Uhr | Werder Bremen begrüßt alten Bekannten +++

Davie Selke von Hertha BSC wechselt mit sofortiger Wirkung zu seinem Ex-Klub. Der Angreifer kommt zunächst für anderthalb Jahre auf Leihbasis an die Weser. Anschließend greift "unter gewissen Bedingungen eine Kaufverpflichtung", teilte Werder mit.

Laut "kicker" greift die Klausel, sollte Bremen in den nächsten zwei Jahren die Klasse halten. Der Angreifer war 2015 für acht Millionen Euro von Werder zu RB Leipzig und zwei Jahre später für den selben Betrag weiter nach Berlin gewechselt.

+++ 31.01.2020 | 14:23 Uhr | Ex-Schalker angeblich bei Manchester United auf dem Zettel +++

Noch bis 24 Uhr und damit sechs Stunden länger als die Bundesliga dürfen die englischen Klubs heute transferieren. Und natürlich gibt es auch im Mutterland des Fußballs zahlreiche Spekulationen über Last-Minute-Wechsel.

Ein Gerücht: Teemu Pukki von Norwich City, einst mehr oder weniger erfolgreich für den FC Schalke 04 auf Torejagd, soll ein Angebot von Manchester United vorliegen haben.

Die Red Devils wollen demnach mit dem finnischen Angreifer (elf Saisontore) ihre Sturm-Probleme beheben. Als weitere Alternative gilt der frühere Gladbacher Joshua King vom AFC Bournemouth.

+++ 31.01.2020 | 14:11 Uhr | Zwei Last-Minute-Transfers für Bayer Leverkusen? +++

Bayer Leverkusen könnte am Deadline Day gleich zweimal auf dem Transfermarkt zuschlagen: Edmond Tapsoba, 20-jähriger Abwehrspieler von Vitoria Guimares, weilt bereits zum Medizin-Check bei den Rheinländern. "Bild" veröffentlichte entsprechende Video-Aufnahmen.

Zudem soll Bayer laut Informationen des italienischen Transfer-Experten Gianluca di Marzio ein Angebot für Cristian Romero abgegeben haben. Der 21 Jahre alte Innenverteidiger ist derzeit vom Juventus Turin an den FC Genua ausgeliehen.

+++ 31.01.2020 | 12:42 Uhr | Barca holt 31-Millionen-Euro-Talent +++

Der FC Barcelona hat sich die Dienste von Francisco Trincao gesichert. Wie Katalanen mitteilten, stößt der Rechtsaußen des portugiesischen Erstligisten SC Braga im Sommer 2020 zum Team. 

Der 20-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis Ende Juni 2025 und kostet Barca laut "Marca" satte 31 Millionen Euro. Das Arbeitspapier des Portugiesen bei den Spaniern wird eine Ausstiegsklausel in Höhe von 500 Millionen Euro enthalten.

+++ 31.01.2020 | 12:35 Uhr | Greift Werder überraschend tief in die Tasche? +++

Rückholaktion am Deadline Day? Davie Selke von Hertha BSC wechselt angeblich zu seinem Ex-Klub Werder Bremen - für eine äußerst stattliche Ablöse.

"Sky" vermeldet, dass der Deal feststeht und Selke dauerhaft und nicht per Leihe nach Bremen wechselt. Werder überweist demnach mehr als zehn Millionen Euro für den 25-jährigen Stürmer nach Berlin. Selke unterschreibe einen Vertrag bis 2024.

"Bild" berichtet hingegen, dass Werder den Angreifer bis zum Ende der Spielzeit 2020/2021 leiht, dann soll eine Kaufpflicht greifen. Selke könnte demnach maximal 15 Millionen Euro kosten.

+++ 31.01.2020 | 12:16 Uhr | Bayer rüstet nochmal nach +++

Und auch bei der Werkself steht ein Neuzugang vor den Toren. Edmond Tabsoba, 20-jähriger Innenverteidiger von Vitória Guimaraes absolviert derzeit den Medizincheck in Leverkusen.

Für Tabsoba legt Bayer dem "kicker" zufolge etwa 20 Millionen Euro auf den Tisch.

+++ 31.01.2020 | 12:04 Uhr | Can beim Medizincheck +++

Der Wechsel von Emre Can zu Borussia Dortmund ist wohl nur noch Formsache. Im Netz kursieren Aufnahmen, die den 26-Jährigen auf dem Weg zum Medizincheck zeigen sollen. 

+++ 31.01.2020 | 10:31 Uhr | BVB findet Abnehmer für Bruun Larsen +++

Jacob Bruun Larsen und Borussia Dortmund gehen angeblich ab sofort getrennte Wege. Laut "Sport1" wechselt der 21-jährige Däne zur TSG Hoffenheim.

Bruun Larsen wechselte im Januar 2015 aus seiner dänischen Heimat zum Nachwuchs des BVB, wo ihm der Sprung in den Profikader gelang. Für einen Platz in der ersten Elf reichte es allerdings nur selten. In der laufenden Spielzeit stehen lediglich Kurzeinsätze zu Buche.

+++ 31.01.2020 | 10:08 Uhr | Endlich alles klar zwischen Can und dem BVB? +++

Nächste Kehrtwende im Poker um Emre Can! Wie "Bild" erfahren hat, haben sich Borussia Dortmund und Emre Can auf einen Vertrag geeinigt.

Der deutsche Nationalspieler sei daher nun auf dem Weg zum Revierklub, um dort den obligatorischen Medizincheck zu absolvieren. Zuvor hieß es, der Deal drohe aufgrund der Vertragsverhandlungen kurz vor dem Ende der Wechselperiode noch zu scheitern.

+++ 31.01.2020 | 09:42 Uhr | BVB-Flop Mor vor Bundesliga-Rückkehr +++

Im Sommer 2016 wechselte das vermeintliches Riesentalent Emre Mor zum BVB und scheiterte krachend. Nach einem Jahr endete die Zusammenarbeit, Mor wechselte zu Celta Vigo und schließlich auf Leihbasis zu Galatasaray, Erfolg stellte sich nirgends ein. 

Dennoch soll nun ein Bundesligist Interesse am 22-jährigen Offensivspieler haben. Laut "tuttomercatoweb" baggert die TSG Hoffenheim am türkischen Nationalspieler. 

+++ 31.01.2020 | 09:17 Uhr | HSV plant für die Zukunft +++

Der Hamburger SV stellt die sportlichen Weichen für die Zukunft. Am Freitag gab der HSV die Verpflichtung eines Youngsters von der TSG Hoffenheim bekannt.

Der 18-jährige Belgier Amadou Onana schließt sich ab der Saison 2020/2021 dem Nordklub an. Der HSV muss aufgrund der Vertragssituation des Mittelfeldspielers keine Ablöse zahlen.

Onana unterschreibt bei den Rothosen ein Arbeitspapier bis 2024. "Wir freuen uns sehr, dass Amadou sich frühzeitig für den HSV entschieden hat, denn er ist ein internationales Top-Talent, das im Mittelfeld alle Positionen spielen kann und großes Entwicklungspotenzial besitzt", freute sich HSV-Sportdirektor Michael Mutzel.

+++ 31.01.2020 | 08:20 Uhr | Hektisches Treiben in Berlin +++

Vor allem bei Hertha BSC deutet sich im Transferendspurt noch Bewegung an. Laut "Bild" hat Wunschspieler Matheus Cunha von RB Leipzig seinen Medizincheck bereits absolviert, Salomon Kalou (West Ham United), Davie Selke (England oder Werder Bremen) und Youngster Dennis Jastrzembski (SC Paderborn) sollen sich hingegen auf dem Sprung befinden. 

Arne Maier hat sich hingegen angeblich mit einem Verbleib abgefunden: "Aus meiner Sicht ist erst einmal alles geklärt", zitiert "Bild" den 21-Jährigen.

+++ 31.01.2020 | 08:01 Uhr | Was passiert noch am Deadline Day? +++

Torschlusspanik in der Bundesliga? Auch am letzten Tag der Winter-Transferperiode dürften noch mehrere Stars den Verein wechseln. Unter anderem Nationalspieler Emre Can wird hoch gehandelt.

Nachgerüstet werden kann in Deutschland am besonders in der englischen Premier League populären "Deadline Day" noch bis um 18:00 Uhr.

Der 26 Jahre alte Can, derzeit noch bei Juventus Turin unter Vertrag, saß laut italienischen Medien bereits in den vergangenen Tagen auf "gepackten Koffern", um bei Borussia Dortmund zu unterschreiben. Der BVB, der wohl rund 25 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler bezahlen müsste, hat sein Interesse längst bestätigt. Der Medizincheck soll am Freitag erfolgen.

Offen ist, ob Hertha BSC als bisheriger Transfermeister im Winter, nach den millionenschweren Verpflichtungen von Santiago Ascacíbar, Lucas Tousart (ab Sommer) und Krzysztof Piatek auch noch einmal nachlegt. Der Klub von Trainer Jürgen Klinsmann soll großes Interesse an Leipzigs Matheus Cunha haben. Der Brasilianer würde wohl zwischen 15 und 20 Millionen Euro kosten.

+++ 31.01.2020 | 07:25 Uhr | Kehrt Selke zu Werder zurück? +++

Nach der Verpflichtung von Krzysztof Piatek droht Davie Selke bei Hertha BSC die Bank. Laut "Bild" will der U21-Europameister die Berliner aus diesem Grund noch im Winter verlassen.

Dem Bericht zufolge denkt Werder Bremen über eine Rückholaktion von Selke nach. Der Stürmer spielte bereits in der Jugend beim Weserklub und schaffte dort seinen Durchbruch als Profi. Allerdings bekommt Werder mit Newcastle United, Aston Villa, Brighton & Hove Albion, dem FC Watford und dem AFC Bournemouth zahlungskräftige Konkurrenz aus England.

+++ 31.01.2020 | 6:20 Uhr | Dortmund bietet für den neuen Zico +++

Im Winter 2018 und im Sommer 2019 wurde Borussia Dortmund bereits großes Interesse am brasilianischen Offensiv-Youngster Pedrinho von Corinthians nachgesagt, nun wagt der BVB wohl erneut einen Anlauf.

Der portugiesische Top-Klub SL Benfica aus Lissabon ist laut "A Bola" heißer Anwärter auf einen Transfer des 21-Jährigen, der Bericht sieht im BVB jedoch einen "starken Mitbewerber". 

Demnach haben die Borussen am Donnerstag ein "finales Angebot" für den Flügelspieler abgegeben. Zuvor sollen die Dortmunder mit einer Offerte von 15 Millionen Euro gescheitert sein. Corinthians verlangt angeblich eine Summe zwischen 20 und 25 Millionen Euro.

Pedrinho beackert derzeit die offensiven Flügel, kann aber auch hinter den Spitzen glänzen, wie sein Jugendcoach verriet: "Er ist eigentlich ein klassischer Zehner", umreißt Pedrinhos Márcio Zanardi die Stärken seines einstigen Schützlings gegenüber "O Estado de Sao Paolo". "Er gleicht von seinem Spiel Zico und verkörpert weit mehr als Durchschnitt." 

+++ 30.01.2020 | 18:38 Uhr | BVB bestätigt Alcácer-Wechsel +++

Das Ding ist durch! Paco Alcácer verlässt den BVB und wechselt in seine spanische Heimat zum FC Villarreal. Das gaben die Klubs am Donnerstag bekannt.

Inklusive Bonuszahlungen soll der BVB für den 26-Jährigen knapp 30 Millionen Euro erhalten. Bei Villarreal erhält Alcacer nach Angaben der Spanier einen Vertrag bis Juni 2025.

In 47 Pflichtspielen für Dortmund erzielte Alcacer 26 Tore. Nach seinem guten Saisonstart spielte er im Konzept von Trainer Lucien Favre zuletzt keine Rolle mehr. Im Winter verpflichtete der BVB zudem den norwegischen "Wunderstürmer" Erling Haaland.

+++ 30.01.2020 | 18:32 | Hertha schlägt schon wieder zu +++

Hertha BSC und Trainer Jürgen Klinsmann setzen ihre Transferoffensive fort. Die Berliner holen Stürmer Krzysztof Piatek vom AC Mailand, teilte der Hauptstadtclub mit.

Damit schraubt Hertha seine Ausgaben für Neuverpflichtungen in dieser Transferperiode auf geschätzt knapp 60 Millionen Euro. Der 24 Jahre alte polnische Nationalspieler Piatek war vor einem Jahr zu Milan gewechselt und kommt dem Vernehmen nach nun für 23 Millionen Euro. In der aktuellen Saison bestritt er 18 Einsätze, seit drei Partien in der Serie steht der viermalige Torschütze aber schon nicht mehr im Kader.

"Mit Krzysztof bekommen wir einen hoch veranlagten Angreifer, der seine Torgefährlichkeit und Offensivqualität schon eindrucksvoll auf höchstem Niveau unter Beweis gestellt hat", sagte Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz.

+++ 30.01.2020 | 16:41 Uhr | SC Paderborn vermeldet Vollzug +++

Der SC Paderborn und Angreifer Babacar Gueye gehen ab sofort getrennte Wege. Der 25-Jährige, der in Ostwestfalen kaum noch zum Zug kam, schließt sich dem Karlsruher SC in der 2. Bundesliga an. 

Im Gegenzug könnte Dennis Jastrzembski von Hertha BSC nach Paderborn wechseln. Im Raum steht eine eineinhalbjährige Leihe des 19-Jährigen.

+++ 30.01.2020 | 15:41 Uhr | Hakimi will nicht zurück nach Madrid +++

Im Sommer 2020 endet die zweijährige Leihe von Achraf Hakimi zu Borussia Dortmund, der 21-Jährige muss in den Schoß seines Stammvereins Real Madrid zurückkehren. Ein Szenario, das dem marokkanischen Nationalspieler angeblich überhaupt nicht zusagt.

Der spanischen "Sport" zufolge plant Real auf jeden Fall mit dem Flügelflitzer, Hakimi will demnach jedoch nicht zurück nach Madrid. Der Youngster fürchte, in der spanischen Hauptstadt als Edeljoker für Platzhirsch Dani Carvajal zu enden. 

Hakimi selbst soll den Verbleib beim BVB bevorzugen, wo er seine enorme Entwicklung ungestört weiter vorantreiben könnte.

+++ 30.01.2020 | 13:15 Uhr | BVB stellt Paco Alcácer frei +++

Der Abschied von Paco Alcácer nimmt immer konkretere Züge an. "Wir haben ihn heute freigestellt, um mit einem Klub in Spanien finale Gespräche zu führen. Das ist der Status quo", informierte Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc am Donnerstag auf der Pressekonferenz.

Der BVB habe sich "die Entscheidung nicht leicht gemacht. Wir haben aber auch seit einigen Wochen die Systematik ins 3-4-1-2-System umgestellt, mit Jadon Sancho und Thorgan Hazard vorne."

Zu welchem Klub Alcácer konkret wechseln wird, verriet Zorc nicht. Dem Vernehmen nach wird sich der FC Villarreal die Dienste des Spaniers sichern. Die Ablösesumme soll zwischen 23 und 30 Millionen Euro liegen.

+++ 30.01.2020 | 12:25 Uhr | AS Rom holt Barcelona-Angreifer +++

Die AS Rom und der FC Barcelona melden Vollzug: Carles Pérez wird künftig das Trikot der Italiener tragen. Zuletzt wurden auch der FC Bayern und Borussia Dortmund mit dem jungen Flügelstürmer in Verbindung gebracht.

Die Rümer leihen Pérez für eine Million Euro zunächst bis zum Saisonende aus und sind im Anschluss dazu verpflichtet, den Spieler fest für elf Millionen Euro zu verpflichten. Hinzu kommen 3,5 Millionen Euro als mögliche Bonuszahlungen. 

"Es ist eine Entscheidung, die gemeinsam getroffen wurde", hatte Barca-Trainer Quique Setién schon vor der Vollzugsmeldung auf einer Pressekonferenz gesagt: "Ich habe mit dem Jungen gesprochen. Ich werde aber keine Details über private Gespräche oder über die Entscheidungen des Klubs geben."

+++ 30.01.2020 | 10:50 Uhr | Dries Mertens in die Premier League? +++

Der Vertrag von Dries Mertens läuft am Ende der Saison aus. Will der SSC Neapel noch Geld mit dem Belgier machen, muss er bis zum 31. Januar verkauft werden. Wie Gianluca Di Marzio berichtet, hat der FC Chelsea Interesse an einer sofortigen Verpflichtung.

Demnach sollen die Blues sechs bis sieben Millionen Euro für Mertens bieten. Der Angreifer stand vor wenigen Wochen auch beim BVB auf dem Zettel.

+++ 30.01.2020 | 10:47 Uhr | Köln will Quartett loswerden +++

Bevor das Transferfenster schließt, will der 1. FC Köln seinen Kader ausdünnen. Lasse Sobiech, Vincent Koziello, Niklas Hauptmann und Matthias Bader sollen den Domstadtklub laut "Express" verlassen.

Für Hauptmann und Bader gebe es Anfragen aus der 2. Bundesliga. Koziello flirtete zuletzt mit dem AC Florenz, ein kurzfristiger Deal bahnt sicher allerdings nicht an. Sobiech wurde bereits vom Trainingsbetrieb freigestellt, um sich nach einem neuen Arbeitgeber umzusehen.

+++ 30.01.2020 | 10:40 Uhr | Giroud als Cavani-Nachfolger zu PSG? +++

Edinson Cavani will Paris Saint-Germain verlassen. Mit Atlético Madrid scheint auch schon ein Abnehmer gefunden worden zu sein. Die Franzosen bereiten sich wohl schon auf einen Abgang des Uruguayers bevor.

Laut "L'Équipe" könnte Olivier Giroud vom FC Chelsea in die Fußstapfen von Cavani treten. Der französische Nationalspieler kommt bei die Blues nicht mehr zum Einsatz und bangt um seine EM-Nominierung.

Vor der Verpflichtung von Erling Haaland soll auch der BVB Interesse an Giroud gezeigt haben.

+++ 30.01.2020 | 10:35 Uhr | Barca-Coach äußert sich zu möglichen Transfers +++

Seit der Verletzung von Luis Suárez hat der FC Barcelona Bedarf im Angriff. "Sky Sports" zufolge waren die Katalanen sogar bereit, 100 Millionen Euro in die Hand zu nehmen, um schnellstmöglich mit dem Brasilianer Richarlison einen Ersatz zu bekommen. Everton lehnte demnach jedoch vehement ab. Auch Valencias Rodrigo, der angeblich 60 Millionen Euro kostet, soll auf der Wunschliste stehen.

"Zunächst einmal möchte ich klarstellen, dass ich mit dem, was ich habe, äußerst zufrieden bin", erklärte Barca-Coach Quique Setién auf einer Pressekonferenz. "Wir werden aber nicht abstreiten, es weiß eh die ganze Welt, dass die Ankunft eines neuen Spielers durchaus interessant wäre." Sollte ein neuer Stürmer kommen, sei er natürlich "willkommen". 

+++ 30.01.2020 | 10:22 Uhr | Hertha-Duo in die Premier League? +++

Hertha BSC steht vor einem turbulenten Ende der Transferperiode. Die Verpflichtung von Stürmer Krzysztof Piatek soll laut übereinstimmenden Medienberichten beim Berliner Team von Trainer Jürgen Klinsmann unmittelbar bevorstehen.

Zudem besitzen mehrere Offensivspieler dem "kicker" zufolge zumindest die Möglichkeit zu einem Wechsel. Für den nicht mehr berücksichtigten Salomon Kalou gebe es eine Anfrage von West Ham United.

Angreifer Davie Selke würden zwei Anfragen aus der Premier League vorliegen, darunter soll Brighton & Hove Albion sein, berichtete das Fachmagazin.

+++ 30.01.2020 | 09:45 Uhr | Dortmund-Flirt vor Wechsel zu Weigl-Klub +++

In den vergangenen Monaten wurde der 21 Jahre alte Pedrinho immer wieder mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Wie "Globo Esporte" aus Brasilien nun aber vermeldet, wird der Offensivspieler nicht zum BVB, sondern zu SL Benfica ziehen.

Demnach stehen für Donnerstag Verhandlungen in Lissabon an. Benfica, das im Winter bereits 20 Millionen Euro für Dortmunds Julian Weigl ausgegeben hat, soll weitere 20 Millionen Euro für Pedrinho bieten.

Pedrinho wurde bei Corinthians Sao Paolo ausgebildet und fühlt auf den offensiven Außenpositionen zuhause.

+++ 30.01.2020 | 08:43 Uhr | Can-Wechsel zum BVB vor Abschluss +++

Laut "kicker" gibt es mittlerweile von allen beteiligten Seiten "grünes Licht" für einen Wechsel von Emre Can zum BVB. Demnach spricht "alles dafür", dass bei dem deutschen Nationalspieler "zeitnah Vollzug gemeldet wird". Der bevorstehende Verkauf von Paco Alcácer zum FC Villarreal mache den Can-Deal möglich.

Dem Bericht zufolge haben sich der BVB und Juventus auf eine Leihe bis zum Saisonende mit anschließender Kaufpflicht geeinigt. Demnach liegt die Ablösesumme bei 23 Millionen Euro.

+++ 30.01.2020 | 08:40 Uhr | Bayerns Alternativplan ohne Sané +++

Sollte sich Leroy Sané tatsächlich gegen einen Wechsel zum FC Bayern München entscheiden, hätten die Münchner laut "Bild" schon einen Plan B, C und D ausgetüftelt.

Demnach soll bei einem Scheitern des Sané-Deals im Poker um Kai Havertz in die Vollen gegangen werden. Dem Bericht zufolge könnte zudem die Personalie Timo Werner wieder interessant werden, sollte ein Sané-Wechsel zum FC Bayern scheitern.

Außerdem könnten sich die beiden Leihspieler Philippe Coutinho und Ivan Perisic berechtigte Hoffnungen auf eine Daueranstellung machen.

+++ 29.01.2020 | 21 :27 Uhr | FC Barcelona will Coutinho vom FC Bayern zurückholen - und verkaufen +++

Wildes Gerücht aus Spanien: Wie der Radiosender "Catalunya Ràdio" berichtet, will der FC Barcelona den eigentlich noch bis zum Sommer an den FC Bayern München ausgeliehenen Philippe Coutinho noch im Januar zurückholen.

Dem deutschen Rekordmeister soll der Abbruch der Leihe mit einer Kompensationszahlung schmackhaft gemacht werden.

Die Bayern-Verantwortlichen hätten zuvor bereits Signale nach Barcelona gesendet, dass sie die 120 Millionen Euro teure Kaufoption für Coutinho am Saisonende nicht ziehen werden, heißt es.

Barca plant allerdings sportlich nicht mit dem brasilianischen Spielmacher. Stattdessen wollen die Katalanen ihn sofort meistbietend verkaufen, um wiederum finanziellen Spielraum für eigene Transfers zu schaffen.

+++ 29.01.2020 | 21:22 Uhr | Alcácer offenbar unmittelbar vor BVB-Abgang +++

In Sachen Paco Alcácer könnte es nun offenbar ganz schnell gehen. Laut Information des "kicker" steht der Angreifer vor einem Wechsel zum FC Villarreal. Das gewöhnlich gut informierte Fachmagazin stützt damit entsprechende Berichte aus Spanien.

Wermutstropfen aus Sicht des BVB: Für Alcácer wird Villarreal demnach nur 23 Millionen Euro nach Dortmund überweisen.

Das ist zwar exakt die Summe, die der BVB im vergangenen Jahr an den FC Barcelona für Alcácer zahlte (Leihgebühr plus Ablöse) - jedoch hatte zuvor eine Dortmunder Forderung in Höhe von 30 bis 40 Millionen Euro im Raum gestanden. Offensichtlich war aber kein Klub bereit, so viel Geld für den unzufriedenen Reservisten zu bezahlen.

+++ 29.01.2020 | 20:02 Uhr| Wolfsburgs Bruma zieht es nach Mainz +++

Mainz 05 setzt im Abstiegskampf der Bundesliga auf Jeffrey Bruma. Der Tabellen-15. leiht den 28 Jahre alten Defensivspieler aus den Niederlanden vom Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg bis zum Saisonende aus. Das gab der Klub am Mittwochabend bekannt.

"Mit Jeffrey Bruma kommt ein robuster zentraler Abwehrspieler von internationalem Format mit beeindruckender Vita zu uns. Mit seiner Qualität, seiner Erfahrung und seiner Leader-Mentalität wird er unseren Kader in der Defensive sofort verstärken und uns bei der Mission Klassenerhalt unterstützen", sagt Sportvorstand Rouven Schröder.

+++ 29.01.2020 | 18:56 Uhr| Manchester United tütet teuersten Winter-Transfer ein +++

Manchester United hat Mittelfeldspieler Bruno Fernandes verpflichtet. Der 25-Jährige wechselt vom portugiesischen Pokalsieger Sporting aus Lissabon zur Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer. Nur der Medizin-Check steht laut einer Vereinsmitteilung Uniteds noch aus.

Die Red Devils zahlen für den 19-maligen Nationalspieler 55 Millionen Euro, der Betrag kann durch Bonuszahlungen auf 80 Millionen Euro ansteigen.

Fernandes ist damit nicht nur der bislang teuerste Winter-Transfer in Europas Top-Ligen 2019/2020, sondern auch Sportings vereinsinterner Rekord-Abgang.

+++ 29.01.2020 | 17:00 Uhr | Hertha BSC vor nächstem Rekord-Transfer +++

Nur wenige Tage nach der Verpflichtung von Mittelfeldspieler Lucas Tousart für angeblich rund 25 Millionen Euro wird Hertha BSC den vereinsinternen Transfer-Rekord in Kürze wohl erneut brechen.

Nach "Bild"-Informationen verpflichtet die Alte Dame den polnischen Angreifer Krzysztof Piatek. Die Ablösesumme soll laut "Sky Italia" bei 27 Millionen Euro plus möglichen Bonuszahlungen liegen.

Aus Italien hatte es am Mittwochmittag noch geheißen, den Rossoneri sei dieses Angebot zu niedrig. Nun könnte jedoch bald Vollzug in der Personalie gemeldet werden.

Piatek war bei Milan zuletzt nur noch Ersatzspieler. Durch die Rückkehr von Superstar Zlatan Ibrahimovic hat sich seine Situation weiter verschlechtert.

+++ 29.01.2020 | 15:59 Uhr | FC Arsenal holt früheren ManCity-Profi +++

Der FC Arsenal leiht den spanischen Abwehrspieler Pablo Marí bis zum Saisonende aus, das gab der Tabellenzehnte der englischen Premier League bekannt. 

Der 26-jährige Marí kommt vom brasilianischen Klub Flamengo Rio de Janeiro, für den er in der vergangenen Saison 22 Spiele machte und mit dem er sowohl die Meisterschaft als auch die Copa Libertadores gewann. Arsenal hat im Sommer eine Kaufoption. Nach Angaben des Vereins müssen nur noch letzte Formalitäten geklärt werden, bevor das Leihgeschäft endgültig fix ist.

Vor seiner kurzen Zeit bei Flamengo, wo Marí erst im Juli vergangenen Jahres angeheuert hatte, stand er von 2016 bis 2019 beim englischen Fußballmeister Manchester City unter Vertrag, bei dem Arsenal-Coach Mikel Arteta bis vor kurzem als Co-Trainer von Pep Guardiola arbeitete.

+++ 29.01.2020 | 15:38 Uhr | SC Paderborn holt Talent vom FC Everton +++

Der abstiegsbedrohte SC Paderborn hat sich mit einem Offensivakteur aus England verstärkt.

Der 21-jährige Anthony Evans kommt vom Premier-League-Klub FC Everton zu den Ostwestfalen und erhält einen Zweieinhalbjahresvertrag mit einer Laufzeit bis 30. Juni 2022. Der Kontrakt ist ligaunabhängig.

"Antony ist ein absolutes Top-Talent, er verfügt über großes Potenzial und passt sehr gut zu unserer Spielweise. Herausragende Laufwerte, sehr gute Standards und viel Zug zum Tor gehören zu seinen Vorzügen", sagte Paderborns Geschäftsführer Sport Martin Przondziono.

+++ 29.01.2020 | 14:35 Uhr | Nächste Runde im Piatek-Poker +++

Nachdem Hertha BSCs erstes Angebot für Krzysztof Piatek vom AC Mailand abgeschmettert wurde, gehen die Verhandlungen nun in die nächste Runde. Eine Delegation des Hauptstadtklubs ist in die Modestadt gereist und hat den Rossoneri ein Angebot in Höhe von 27 Millionen Euro unterbreitet.

Während Piatek laut Gianluca di Marzio seine Optionen noch auslotet, sei Milan mit dem Angebot immer noch nicht zufrieden, obwohl dieses sogar noch höher liegt als jenes, mit dem Hertha Lucas Tousart von Olympique Lyon losgeist hat

+++ 29.01.2020 | 12:52 Uhr | Nimmt Chelsea Abstand von BVB-Star Sancho? +++

Nur noch wenige Tage sind Transfers in diesem Winter möglich. Beim FC Chelsea werden kurz vor Schluss dennoch weiterhin zahlreiche Spieler gehandelt. Dass die Blues auf dem Transfermarkt noch einmal tätig werden, gilt in England als sicher.

Nach Informationen der "Sun" wird Borussia Dortmunds Jadon Sancho "definitiv" nicht verpflichtet. Chelsea wisse, dass der BVB seinen Flügelstürmer in dieser Wechselperiode nicht mehr abgeben wird. 

Im Sommer will der Premier-League-Klub allerdings einen weiteren Versuch starten, heißt es, und Liverpool und Manchester United die Stirn bieten. Die Ablösesumme wird vom Boulevardblatt auf umgerechnet 120 bis 175 Millionen Euro geschätzt.

Ebenfalls kein Kandidat für die Blues in diesem Winter ist "Sun" zufolge RB Leipzigs Timo Werner. Auch beim deutschen Nationalspieler sei ein Transfer im Sommer jedoch denkbar.

+++ 29.01.2020 | 12:25 Uhr | Schalke beobachtet neuen Linksverteidiger +++

Der FC Schalke 04 hat laut Informationen des Portals "fussballtransfers.com" Interesse an Fodé Ballo-Touré. Der 23-jährige Franzose verdient sein Geld aktuell bei der AS Monaco.

Demnach droht S04 im Poker um den Linksverteidiger allerdings namhafte Konkurrenz. Mit West Ham United und Crystal Palace sollen auch zwei Klubs aus der finanzstarken englischen Premier League ihre Fühler ausgestreckt haben.

Ballo-Touré ist noch bis Ende Juni 2023 an die Monegassen gebunden, bestritt in der laufenden Saison immerhin 17 Pflichtspiele und kostete Monaco im Januar 2019 elf Millionen Euro.

+++ 29.01.2020 | 11:35 Uhr | Spurs holen Eriksen-Nachfolger +++

Keine 24 Stunden nachdem Christian Eriksen die Tottenham Hotspur verlassen hat, verkündet der Klub einen Neuzugang. Steven Bergwijn wechselt von der PSV Eindhoven zu den Spurs, die 30 Millionen Euro plus Boni für den 22-jährigen Offensivspieler überweisen. Bergwijn unterschrieb einen Fünfjahresvertrag.

+++ 29.01.2020 | 11:20 Uhr | Neue Option für Alcácer? +++

Nachdem der Wechsel von Paco Alcácer zum FC Valencia geplatzt zu sein scheint, soll wohl nun der FC Villareal die besten Karten haben. Das berichtet zumindest der Radiosender "COPE". Nachdem die gelben U-Boote mit Karl Toko Ekambi (wechselte auf Leihe zu Olympique Lyon) einen Angreifer abgegeben haben, herrscht dort zumindest Personalbedarf.

+++ 29.01.2020 | 10:20 Uhr | FC Bayern beordert Korea-Talent zurück +++

Erst im zurückliegenden Sommer verließ Woo-Yeong Jeong in Richtung SC Freiburg, nun soll das koranische Talent schon wieder zurückkehren. Wie der Klub via Twitter bestätigte wird der 20-Jährige bis Sommer auf Leihbasis beim Rekordmeister spielen.

Jeong soll in der zweiten Mannschaft in der 3. Liga agieren und laut "Bild" auch gelegentlich bei den Profis im Kader stehen. Der FC Bayern hatte sich beim Verkauf, der 2 Millionen Euro einbrachte, eine Rückkaufoption gesichert.

+++ 29.01.2020 | 10:05 Uhr | Fortuna angelt sich wohl Berisha +++

Nur acht Einsätze und 279 Minuten Spielzeit, das stellt Valon Berisha nicht zufrieden. Aus diesem Grund verlässt der Kosovare seinen derzeitigen Klub Lazio Rom wohl nun auf Leihbasis und schließt sich Fortuna Düsseldorf an. 

Die Fortuna, die am Mittwoch Morgen die Trennung von Trainer Friedhelm Funkel bekannt gegeben hatte, soll laut Transferexperte Gianluca di Marzio auch eine Kaufoption für den 26-Jährigen besitzen.

+++ 29.01.2020 | 09:10 Uhr | Hertha blitzt bei Piatek ab +++

Nach der Rückkehr von Zlatan Ibrahimovic zum AC Mailand ist Krzysztof Piatek bei den Rossoneri nicht mehr wirklich gefragt. Nachdem der Pole vor ziemlich genau einem Jahr vom FC Genua in die Lombardei gewechselt und gut gestartet war, blieb Piatek seit Sommer unter den Erwartungen.

Wie Transferexperte Gianluca di Marzio berichtet, soll nun Hertha BSC ein erstes Angebot bei Milan abgegeben haben. Dieses stieß jedoch auf Ablehnung, da die Summe zu niedrig gewesen sein soll. Konkrete Zahlen nannte di Marzios Redaktion nicht. Der Hauptstadtklub wolle sein Angebot dem Vernehmen nach jedoch überarbeiten.

+++ 29.01.2020 | 08:40 Uhr | Kehrtwende bei Rodrigo: Was passiert mit Alcácer und Can? +++

Nachdem er am Dienstagnachmittag am Flughafen in Barcelona gesichtet worden sein soll, steht der Wechsel von Rodrigo zum FC Barcelona überraschend doch vor dem Aus. Mehrere spanische Medien berichten, dass Barca die von Valencia geforderte Ablösesumme von 60 Millionen Euro plus Bonuszahlungen nicht berappen wolle.

Damit droht nun auch der Wechsel von Paco Alcácer zurück zu seinem Ex-Klub zu scheitern. Denn mit dem Verkauf von Rodrigo sollte die Planstelle für Alcácer frei gemacht werden.

Ebenso ist nun fraglich, welche Auswirkungen diese Entwicklungen auf die möglichen Wechsel von Emre Can zum BVB haben könnten. Denn nach "Bild"-Informationen wollten die Dortmunder sich zunächst von Alcácer trennen, um genügend finanzielle Möglichkeiten für den Can-Kauf zu haben.

+++ 29.01.2020 | 07:24 Uhr | S04 jagt Nübel-Nachfolger +++

Der FC Schalke 04 hat bei der Suche nach einem Nachfolger für Keeper Alexander Nübel angeblich einen Schlussmann aus der Schweizer Super League ins Visier genommen. 

Wie das Portal "nau.ch" berichtet, ist Jonas Omlin vom FC Basel ein Kandidat, um bei den Königsblauen die Lücke zu schließen, die Nübels Abgang zum FC Bayern München hinterlässt.

"Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Bundesligisten unseren Goalie auf der Liste haben. Da könnte natürlich auch Schalke dabei sein", sagte Basels Sportchef gegenüber "nau.ch". Ein konkretes Angebot habe der 20-malige Schweizer Meister für Omlin aber noch nicht erhalten.

+++ 28.01.2020 | 18:40 Uhr | Falette-Leihe wohl gescheitert +++

Seit gerade einmal drei Wochen agiert Simon Falette als Leihspieler bei Fenerbahce Istanbul in der Türkei. Jetzt könnte bereits alles vorbei sein. Laut einem "Hürriyet"-Bericht soll Fener den Frankfurter aus finanziellen Gründen wieder abgeben. Der Ex-Meister hat ein Ausgabenlimit des türkischen Verbandes überschritten und muss daher Sparmaßnehmen treffen. Da Falette bisher keine Spielgenehmigung erhielt, scheint eine Trennung wahrscheinlich.

Für Eintracht Frankfurt hatte der 27-Jährige seit 2017 35 Bundesligaspiele bestritten.

+++ 28.01.2020 | 17:13 Uhr | Freiburg-Urgestein verlängert +++

Der SC Freiburg teilte am Dienstagnachmittag mit, dass Nicolas Höfler seinen Vertrag im Breisgau verlängern wird. Das Arbeitspapier des Stammspielers lief ursprünglich bis 2021, über genau Vertragsdetails machte der Sport-Club keine Angaben. Höfler ist derzeit dienstältester Spieler im Kader von Christian Streich. 

+++ 28.01.2020 | 16:23 Uhr | Mainz verleiht Maxim +++

Der 1. FSV Mainz 05 verleiht seinen Bankdrücker Alexandru Maxim in die Türkei. Die der Klub bestätigte, spielt der rumänische Nationalspieler bis zum Saisonende beim türkischen Erstligisten Gaziantep FK.

Maxim ist in dieser Saison bei den Mainzern lediglich auf sechs Kurzeinsätze gekommen und spielte in den Plänen von Trainer Achim Beierlorzer keine große Rolle. Der Mittelfeldspieler war zuvor unter anderem von 2013 bis 2017 für den VfB Stuttgart aktiv gewesen.

+++ 28.01.2020 | 15:57 Uhr | Rodrigo fehlt im Valencia-Training +++

Jetzt könnte alles ganz schnell gehen. Wie die spanische Sportzeitung "Marca" berichtet, nahm Rodrigo am Dienstagmorgen nicht am Teamtraining des FC Valencia teil. Der 28-Jährige wird aller Voraussicht nach auch nicht im Kader für das morgige Pokalspiel gegen Cultural Leonesa stehen.

Umstände, die die Gerüchte um den bevorstehenden Wechsel des spanischen Nationalspielers zum FC Barcelona befeuern.

Valencia-Präsident Anil Murthy und Spielervermittler Jorge Mendes halten sich demnach in Barcelona auf, um mit den Katalanen die letzten Details des Deals zu klären. Barca pocht auf eine Leihe mit anschließender Kaufoption (50 Millionen Euro) im Sommer, Valencia fordert zehn Millionen Euro mehr, heißt es.

Geht der Transfer in den nächsten Tagen über die Bühne, könnte ein Domino-Effekt eintreten. Im Falle eines Rodrigo-Abschieds wäre der Weg für BVB-Angreifer Paco Alcácer zu den "Fledermäusen" frei. Das wiederum öffnete die schwarz-gelbe Tür für Emre Can.

+++ 28.01.2020 | 15:35 Uhr | Neuzugang für Ribéry-Klub aus der Bundesliga? +++

Nach 21 Spieltagen dümpelt der AC Florenz im Niemandsland der Serie-A-Tabelle. Grund genug für die Verantwortlichen, sich auf dem Transfermarkt nach Verstärkungen umzuschauen. Ein Neuzugang könnte aus der Bundesliga kommen.

Vincent Koziello dürfte mit seiner Situation beim 1. FC Köln alles andere als zufrieden sein. In der Bundesliga erhielt der 24-Jährige in dieser Saison noch keine einzige Einsatzminute. "Florenz ist ein tolles Team mit großen Ambitionen", sagte der Franzose im Interview mit der "Gazzetta dello Sport": "Während der Transferphase wird viel geredet, wir werden sehen."

Der Mittelfeldakteur sieht in der Serie A die Chance, sich weiterzuentwickeln. "Ich bin ein Spieler, der den Ballbesitz liebt und im Mittelpunkt des Spiels steht. Italien gehört zu meinen Prioritäten", sagte der quirlige Sechser.

Bei der Fiorentina hätte Koziello in Franck Ribéry einen französischen Landsmann und eine Bezugsperson. Der Ex-FC-Bayern-Star laboriert im Moment an einer Knöchelverletzung und fehlt noch mindestens fünf Wochen.

+++ 28.01.2020 | 15:08 Uhr | Jovic-Leihe nur Chelseas Plan B +++

Mit der Empfehlung von 27 Pflichtspieltoren in der Saison 2018/19 wechselte Luka Jovic im Sommer von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid. Die 60 Millionen Euro Ablöse konnte der junge Serbe aber noch nicht rechtfertigen, für die Madrilenen traf er erst einmal.

Das Kapitel in der spanischen Hauptstadt könnte im Winter zwischenzeitlich enden, wie der "Daily Star" berichtet, hat Real einer Winter-Leihe zugestimmt.

Als möglichen Abnehmer nennt die britische Boulevardzeitung den FC Chelsea. Die Blues schauen sich offenkundig nach einem neuen Stürmer um. Die präferierte Lösung der Verantwortlichen an der Stamford Bridge heißt allerdings Edinson Cavani. 

Der Uruguayer in Diensten von Paris Saint Germain liebäugelt ebenfalls mit einem Wechsel. Namhafte Interessenten wie Manchester United und Atlético Madrid sollen im Vergleich zu Chelsea die Nase vorn haben. Ein Umstand, der dann wieder Jovic ins Gespräch bringt.

+++ 28.01.2020 | 14:33 Uhr | Bestätigt: Spurs verpflichten Lo Celso +++

Auf den Abgang von Christian Eriksen folgt direkt die nächste Transfer-News der Spurs. Giovani Lo Celso wechselt im Juli fix nach Nord-London. Der Argentinier ist bereits in dieser Saison von Betis Sevilla an Tottenham ausgeliehen und bleibt nun über den Sommer hinaus.

Die Vereine verständigten sich auf eine Ablösesumme in Höhe von 60 Millionen Euro. Beim Klub von Teammanager José Mourinho unterschreibt Lo Celso einen Vertrag bis 2025.

+++ 28.01.2020 | 14:21 Uhr | Fix! Eriksen wechselt zu Inter +++

In den letzten Tagen hatte es sich angebahnt: Christian Eriksen verlässt Tottenham Hotspur und wechselt in die Serie A. Inter Mailand lässt sich die Dienste des Spielmachers rund 20 Millionen Euro kosten. Beim Tabellenzweiten unterschreibt der Däne einen Vertrag bis Juni 2024 und erhält die Rückennummer 24.

Eriksen war 2013 von Ajax Amsterdam zu den Spurs gewechselt, sein Vertrag auf der Insel wäre im Sommer ausgelaufen. Tottenham hatte auf eine weitere Zusammenarbeit gehofft, Eriksen lehnte dies aber ab. Für den Premier-League-Klub absolvierte der 27-Jährige 305 Spiele und erzielte 69 Tore.

Der FC Bayern, der zuvor immer wieder mit Eriksen in Verbindung gebracht wurde, geht damit leer aus.

+++ 28.01.2020 | 14:16 Uhr | Manchester City bereitet Rekordangebot vor +++

Fast 100 Millionen Euro für einen Verteidiger? Noch in diesem Winter scheint das möglich. Wie die spanische Seite "El Desmarque" schreibt, ist Manchester City bereit, für einen neuen Innenverteidiger ganz tief in die Tasche zu greifen.

Das Objekt der Begierde: Milan Skriniar von Inter Mailand. Der Slowene spielt seit 2017 bei den Nerazzurri und empfiehlt sich dort für höhere Aufgaben. Zusammen mit Aymeric Laporte soll Skriniar das neue Innenverteidiger-Duo der Citizens bilden und für mehr Stabilität sorgen.

Um den 24-Jährigen vorzeitig aus seinem bis 2023 datierten Arbeitspapier zu kaufen, müsste Manchester rund 95 Millionen Euro bezahlen, heißt es. Skriniar würde so zum teuersten Verteidiger der Welt aufsteigen, diesen Titel hat aktuell noch Harry Maguire (für 87 Millionen Euro von Leicester City zu Manchester United) inne.

City muss im Poker um den Verteidiger mit Konkurrenz aus Madrid rechnen. Zinédine Zidane hat angeblich ebenfalls ein Auge auf Skriniar geworfen. Daneben gelten Kalidou Koulibaly (SSC Neapel) und Diego Carlos (FC Sevilla) als Kandidaten bei den Königlichen.

+++ 28.01.2020 | 13:47 Uhr | Tritt Pedro in Podolskis Fußstapfen? +++

Beim FC Chelsea ist Pedro längst nur noch Ersatz, zudem läuft sein Vertrag Ende Juni aus. Jetzt bietet sich für die Blues die letzte Chance, zumindest noch eine kleine Ablösesumme für den Spanier einzustreichen.

Interessenten gibt es laut einem Bericht des Portals "Goal" genug. Allen voran möchte sich Vissel Kobe die Dienste des Angreifers sichern. Beim Ex-Klub von Lukas Podolski spielt auch Pedros Landsmann Andrés Iniesta, die beiden kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim FC Barcelona und aus der spanischen Nationalmannschaft.

Neben dem japanischen Klub gelten auch Inter Miami und der New York City FC aus der Major League Soccer als mögliche Abnehmer.

+++ 28.01.2020 | 12:04 Uhr | Barcelona buhlt um Aubameyang +++

Seit Anfang November ist Pierre-Emerick Aubameyang Kapitän beim FC Arsenal - eigentlich ein Argument, das den Gabuner längerfristig an die Gunners binden sollte. Wie die "Sun" berichtet, könnte nun der FC Barcelona dazwischengrätschen.

Die Katalanen suchen händeringend nach einem Ersatz für den schwerer am Knie verletzten Luis Suárez. Der Angreifer fällt im schlimmsten Fall für den Rest der Saison aus. 

Neben Barcelona gilt demnach aus Paris Saint-Germain als Interessent. Dort wird der Abgang von Edinson Cavani erwartet. Entweder noch im Januar, spätestens aber im Sommer wird in Paris dann eine Planstelle im Sturmzentrum frei.

+++ 28.01.2020 | 09:55 Uhr | Younes per Tauschgeschäft in die Bundesliga? +++

Der SSC Neapel arbeitet intensiv an einer Verpflichtung von Jean-Philippe Mateta vom 1. FSV Mainz 05. Dafür hat der Serie-A-Klub seinen wechselwilligen Offensivspieler Amin Younes zum Tausch angeboten.

Der fünfmalige deutsche Nationalspieler kommt in dieser Spielzeit kaum zum Zug. Nach Übereinkunft mit den Verantwortlichen darf der 26-Jährige, der in der Bundesliga 26 Mal für Gladbach auflief, den Verein noch im Winter verlassen.

Nach Informationen der "L'Équipe" sind Neapel und Mainz seit Montag in konkreten Verhandlungen. Das Angebot sieht eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro inklusive der Draufgabe von Younes vor.

Die Nullfünfer hoffen weiter auf einen Verbleib ihres 22-jährigen Angreifers, der erst im Dezember sein Comeback nach seinem Meniskusriss feierte. Sportvorstand Rouven Schröder und Co. sondieren den Markt allerdings bereits nach Alternativen, heißt es.

Unterdessen ist der Winter-Transfer von Alexandru Maxim mittlerweile in trockenen Tüchern. Der Rumäne wechselt bis zum Saisonende auf Leihbasis zum türkischen Erstligisten Gaziantep FK.

+++ 28.01.2020 | 09:30 Uhr | Mbappé träumt von Liverpool +++

Das wäre ein echter Transfer-Hammer! Nach Aussage des französischen Fußball-Experten Julien Laurens im "Mirror" zieht Kylian Mbappé "jeden einzelnen Tag der Woche" einen Wechsel zum FC Liverpool in Betracht. Kostenpunkt des etwaigen Deals: rund 300 Millionen Euro!

Weiter erklärte Laurens, dass der aktuelle englische Tabellenführer eine "attraktive Option" für den 21-Jährigen darstellt. Der Weltmeister würde gerne eines Tages in der Premier League spielen, heißt es.

Sollte Mbappé Paris Saint-Germain noch im Winter verlassen wollen, rechnet sich auch Real Madrid gute Chancen auf eine Verpflichtung aus. Der Angreifer dagegen präferiert angeblich einen Wechsel auf die Insel.

+++ 28.01.2020 | 09:14 Uhr | Frankfurt sucht neuen Innenverteidiger +++

In der Hinrunde präsentierte sich die Abwehrreihe von Eintracht Frankfurt ein ums andere mal nicht sattelfest. Verstärkung könnte noch kurz vor Ende der Wechselperiode aus Frankreich kommen. 

Wie die "L'Équipe" berichtet, buhlen die Adler um Alexander Djiku. Der 24-jährige Innenverteidiger steht seit Sommer beim Ligue-1-Klub Racing Strasbourg unter Vertrag und spielte in der Europa-League-Qualifikation zwei Mal gegen Frankfurt.

Das taktische System des Teams aus dem Elsass ist dem der Eintracht recht ähnlich. Die Hintermannschaft agiert flexibel in einer Vierer- oder Fünferkette. Frankfurts Coach Adi Hütter stellte seine Spielidee im Winter auf auf eine Abwehrreihe mit vier Defensivspielern um. Einen ersten Erfolg feierte er damit beim jüngsten 2:0-Erfolg gegen Tabellenführer RB Leipzig.

Taktisch würde Djiku also optimal zur Eintracht passen. Fraglich ist jedoch, ob Strasbourg den Stammspieler nach nur einem halben Jahr direkt wieder abgeben möchte. Zudem mischt angeblich auch die AS Monaco im Poker mit. Womöglich ist ein Wechsel erst im Sommer realisierbar.

+++ 28.01.2020 | 08:17 Uhr | BVB-Abschied von Alcácer perfekt? +++

Bei Borussia Dortmund hat Paco Alcácer wohl keine Zukunft. Nun soll der BVB-Stürmer mit dem FC Valencia einen neuen Arbeitgeber gefunden haben.

Wie der Radiosender "Cadena SER" berichtet, haben Alcácer und die Fledermäuse bereits eine Einigung erzielt. Demnach seien auch Vertragsdetails wie Gehalt und Laufzeit schon geklärt.

Allerdings hänge der Deal noch von einem anderen Transfer ab: Nur wenn Valencia-Stürmer Rodrigo erfolgreich zum FC Barcelona transferiert wird, könne Alcácer zu seinem Ex-Klub zurückkehren.

+++ 28.01.2020 | 07:05 Uhr | FC Bayern an Atlético-Star dran? +++

Mit Álvaro Odriozola hat sich der FC Bayern München bereits in der Defensive verstärkt. Nun könnte ein weiterer Neuzugang für die Offensive folgen. Wie "France Football" berichtet, steht Thomas Lemar von Atlético Madrid auf dem Zettel der Münchner.

Demnach soll der Franzose als Alternative auf dem Flügel für den verletzungsanfälligen Kingsley Coman dienen. Doch billig dürfte Lemar keinesfalls werden. Dem Bericht zufolge ruft Atlético rund 60 Millionen Euro für den Angreifer auf.

Bei den Spaniern kommt Lemar nicht wie gewünscht zum Einsatz. Seit seinem Wechsel von der AS Monaco zu Atlético im Jahr 2018, kam der 24-Jährige erst auf 64 Einsätze. Magere drei Tore und sechs Vorlagen konnte er dabei verbuchen.

+++ 27.01.2020 | 20:15 Uhr | Kanada-Youngster spielt auf Schalke vor +++

Der FC Schalke 04 hat offenbar ein Talent aus Kanada an der Angel. Der 17-jährige Junioren-Nationalspieler Sean Rea weilt derzeit zum Probetraining bei den Knappen. Das bestätigte Reas Berater Jonathan Beaulieu-Bourgault der "Hamburger Morgenpost". 

Beaulieu-Bourgault schnürte in Deutschland für den FC St. Pauli, den SV Wilhelmshaven und Preußen Münster die Schuhe, beendete seine aktive Laufbahn allerdings bereits 2012 mit 24 Jahren. Nun will er Talenten beim Sprung ins Profi-Business helfen.

Rea steht aktuell beim MLS-Klub Montreal Impact unter Vertrag, 2019 nahm der Mittelfeldspieler mit Kanada an der U17-WM in Brasilien teil.

+++ 27.01.2020 | 18:18 Uhr | Hertha BSC angelt sich Tousart +++

Was die Spatzen seit Tagen von den Dächern Berlins pfiffen, ist nun Gewissheit: Lucas Tousart wechselt zu Hertha BSC. In der Rückrunde wird der Franzose allerdings weiterhin für Olympique Lyon auflaufen. Die Berliner verpflichten den 22-Jährigen zwar sofort, verleihen ihn jedoch bis zum Saisonende an OL.

+++ 27.01.2020 | 17:20 Uhr | Hertha verweigert Maier Wechselwunsch +++

Hertha BSC hat einem Abschiedswunsch von Arne Maier einen deutlichen Riegel vorgeschoben. 

"Wir denken überhaupt nicht darüber nach, Arne Maier abzugeben, sondern wir wünschen uns den Jungen topfit und gesund auf dem Platz, um dann auch wieder mitzumischen im Kampf um die Plätze im Mittelfeld", sagte Hertha-Manager Michael Preetz in der Sendung "Wontorra on Tour" auf "Sky Sport News HD".

+++ 27.01.2020 | 16:33 Uhr | Offensivspieler verlässt Gladbach +++

Borussia Mönchengladbach trennt sich von einem Nachwuchsspieler: Charalambos Makridis verlässt die Fohlen und schließt mit sofortiger Wirkung Zweitligist Jahn Regensburg an. Das gaben die Gladbacher bekannt. Der 23-Jährige unterschreibt in Regensburg einen Vertrag bis Ende Juni 2023. 

"Natürlich ist sein Abgang für unsere U23 ein sportlicher Verlust, denn Charalambos ist immer für Tore und Vorlagen gut. Aber für ihn ist der Wechsel eine große Chance, die wir ihm nicht verbauen wollten", kommentiert Borussias Nachwuchsdirektor Roland Virkus den Deal auf der Homepage des Klubs.

+++ 27.01.2020 | 15:35 Uhr | Bayer schnappt sich Effzeh-Talent Wirtz +++

Der 1. FC Köln hat den Kampf um sein Talent Florian Wirtz verloren. Wie der "kicker" berichtet, wird der Kapitän der Kölner U17 seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern, sondern im Sommer zu Bayer Leverkusen wechseln. Wirtz folgt damit seiner Schwester Juliane, die im Sommer 2018 ebenfalls nach Leverkusen gewechselt war.

Um den hochveranlagten 16-Jährigen hatten sich dem Fachmagazin zufolge neben Bayer auch Top-Klubs wie der FC Bayern, RB Leipzig, der FC Liverpool und der FC Porto bemüht.

Der offensive Mittelfeldspieler ist nach Sebastian Müller, der vor einigen Wochen zu Arminia Bielefeld gewechselt war, bereits das zweite Kölner Eigengewächs, das sich für einen Vereinswechsel entschied.

+++ 27.01.2020 | 15:25 Uhr | Barca denkt über Werner nach +++

Nach der schweren Verletzung von Luis Suárez ist im Sturm des FC Barcelona eine Lücke entstanden. Lautaro Martínez und Rodrigo Moreno fielen bei Superstar Lionel Messi durchs Raster, weil sie einer möglichen Rückkehr von Neymar im Sommer im Wege stehen und seinem Freund Suárez den Platz auf Dauer wegnehmen könnten. Zumindest berichtet das Portal "Don Balon".

Stattdessen soll Timo Werner nun das Objekt der Begierde werden. Einen Winterwechsel schließt das Magazin jedoch aus, da Barca die von RB Leipzig festgesetzte Ablösesumme von 80 Millionen Euro im Januar nicht bezahlen wird.

Zudem kämpft RB bekanntlich um die deutsche Meisterschaft und hat dementsprechend kein Interesse, Werner ziehen zu lassen.

+++ 27.01.2020 | 15:15 Uhr | Bayern-Flirt Eriksen auf dem Weg zu Inter +++

"Am 25. Januar in so einer Situation zu sein, ist nicht schön", äußerte José Mourinho bereits am vergangenen Wochenende unzufrieden, als er auf das Angebot von Inter Mailand für Christian Eriksen angesprochen wurde.

Der 27-Jährige ist bereits in Mailand und absolviert den Medizincheck. Dennoch habe er sich, seitdem klar wurde, dass er wechseln werde, "sehr, sehr professionell verhalten", so Mourinho.

Der Vertrag des Dänen läuft im Sommer aus, somit ist der Januar die letzte Möglichkeit, noch eine Ablösesumme zu kassieren. Diese wird laut "Transfermarkt" wohl bei 20 Millionen Euro liegen.

Im Gegenzug planen die Spurs die Kaufoption in Höhe von 60 Millionen Euro bei Giovani Lo Celso zu ziehen. Der 23-Jährige war bislang für 16 Millionen Euro von Betis Sevilla nach London ausgeliehen. "Ich denke, der Junge verdient sich eine solche Entscheidung. Er macht die Entscheidung des Klubs für die Option leicht", sagte Mourinho.

+++ 27.01.2020 | 15:00 Uhr | Arsenal und Everton an James dran +++

Verschlägt es Ex-Bayern-Star James Rodríguez auf die Insel? Laut "Independent" sollen sowohl der FC Arsenal als auch der FC Everton, der von James' Ex-Coach Carlo Ancelotti trainiert wird, Interesse am Kolumbianer haben. 

Die Gunners haben bereits geäußert, dass sie in diesem Transferfenster jedoch allenfalls mit Leihen agieren können. Ein Winterwechsel des Mittelfeldmanns, den Real Madrid erst bei einem sehr guten Angebot ziehen lassen würde, erscheint deshalb unwahrscheinlich.

Mit Dani Ceballos steht bereits ein Leihspieler der Königlichen im Kader von Arsenal. Der Spanier hat jedoch, auch aufgrund von Verletzungen, seit Anfang November keine Einsatzminute mehr absolviert und ist mit seiner Situation in Nord-London unzufrieden.

+++ 27.01.2020 | 14:30 Uhr | Wird Bruno Fernandes der (erste) Mega-Transfer des Winters? +++

Bruno Bernandes von Sporting Lissabon steht wohl kurz vor einem Wechsel zu Manchester United. Wie "ESPN" berichtet, haben sich der Portugiese und ManUnited bereits auf die Vertragsmodalitäten geeignet.

Nun müssen sich Sporting und die "Red Devils" noch auf die Ablöse einigen. Während der Tabellenvierte der portugiesischen Liga auf 80 Millionen Euro hofft, will United wohl nicht mehr als 60 Millionen ausgeben.

Weil auch der dazu angebotene Keeper Joel Pereira nicht in Sportings Sinne ist, hängt der Transfer derzeit in der Schwebe.

+++ 27.01.2020 | 13:20 Uhr | HSV-Flirt vom Markt +++

Lange Zeit galt der Hamburger SV als ernsthafter Anwärter auf einen Transfer des 20-jährigen slowakischen Angreifers Róbert Bozeník. Doch schließlich entschied sich der HSV für eine Leihe von Bayer Leverkusens Joel Pohjanpalo.

Bozeník ist derweil vom Markt. Für ihn heißt es erste niederländische Liga statt 2. Bundesliga. Sein neuer Klub ist Feyenoord Rotterdam.

+++ 27.01.2020 | 13:10 Uhr | RB-Sorgenkind zieht es nach England +++

Nach nur einem halben Jahr hat Jean-Kévin Augustin das Kapitel AS Monaco vorzeitig beendet. Den französischen Stürmer, der nach wie vor bei RB Leipzig unter Vertrag steht, zieht es weiter zu Leeds United in die zweite englische Liga. Leeds besitzt eine Kaufoption für Augustin, wie der Klub mitteilte.

Für Monaco bestritt Augustin lediglich 13 Partien, zumeist Kurzeinsätze. Ein Treffer gelang dem 22-Jährigen nicht.

2017 war Augustin für immerhin 16 Millionen Euro von Paris Saint-Germain nach Leipzig gewechselt. Dort hatte er aber nur selten positive sportliche Schlagzeilen geschrieben, sondern war immer wieder durch disziplinarische Probleme aufgefallen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige