Anzeige

"Mr. Trabrennsport" Heinz Wewering wird 70

27.01.2020 12:56
Heinz Wewering wurde zweimal Welt- und viermal Europameister
© SID
Heinz Wewering wurde zweimal Welt- und viermal Europameister

Deutschlands Mr. Trabrennsport wird 70: Heinz Wewering, Dauer-Champion auf deutschen Bahnen, zweimal Welt- und viermal Europameister, feiert am Dienstag seinen runden Geburtstag. Der achtmalige Derbysieger war wie kein anderer das Gesicht seines Sports.

In seinen weit über 50 Jahren im Sulky feierte der gebürtige Münsterländer aus Albachten 16.912 Siege. Weltweit übertroffen wurde Wewering nur vom US-Amerikaner Dave Palone, der inzwischen schon mehr als 19.000-mal gewann. Palone hatte Wewering im November 2014 auch als Weltrekordler abgelöst.

Die Erfolgsgeschichte von Goldhelm Heinz Wewering hätte es eigentlich gar nicht gegeben. Er wollte viel lieber zu den Galoppern, bei denen sein Onkel Theo Grieper erfolgreich als Trainer tätig war. Doch aus dem kleinen Heinzchen wurde zu schnell der große Heinz. Er wurde für einen Jockey zu schwer und versuchte sich bei den Trabern - mit bekanntem Erfolg. "Wenn du fleißig bist, dann geht vieles von allein", sagt er über seine Karriere.

Wewering hat so ziemlich alles gewonnen, was es in der Branche zu gewinnen gibt. Nur der große Triumph im Prix d'Amerique blieb ihm verwehrt. Bei seinem einzigen Start auf der berühmten Bahn in Paris-Vincennes 1993 reichte es nur zu Rang 13.

In Paris fuhr bei Wewering auch stets die Sehnsucht mit. Mehrfach hatte er sich mit dem Gedanken getragen, sich beruflich Richtung Frankreich zu verändern. "Dort hat der Trabrennsport einen ganz anderen Stellenwert", sagte Wewering einst, "in Frankreich wird die Musik gespielt. Und wenn du nicht ständig vor Ort bist, hörst du auch nicht das Lied, das gespielt wird."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige