Anzeige

Schweizer beim BVB nicht unumstritten

Ligue-1-Klub denkt über Akanji-Leihe nach

25.01.2020 14:31
Verlässt Manuel Akanji den BVB im Winter?
© Kirchner/Christopher Neundorf via www.imago-images
Verlässt Manuel Akanji den BVB im Winter?

Innenverteidiger Manuel Akanji ist nach einer durchwachsenen Hinrunde im Trikot des BVB angezählt. Zuletzt mehrten sich die Gerüchte um einen möglichen Abgang des Schweizers im Winter. Ein erster Klub bringt sich nun angeblich in Stellung.

Das französische Portal "footmercato" berichtet, dass der Ligue-1-Klub Olympique Lyon die Entwicklung von Akanji beim BVB ganz genau verfolgt und über einen Transfer des 24-Jährigen nachdenkt. Lyon würde den Abwehrspieler demnach gerne bis zum Saisonende ausleihen.

Ob die Dortmunder einem Deal zustimmen würden, ist nicht klar. Zwar zählt Akanji in dieser Saison unter Lucien Favre bei den Schwarz-Gelben zu den Stammspielern, unumstritten ist der Schweizer Nationalspieler nach großen Formschwankungen aber nicht.

Der BVB würde wohl nur grünes Licht für einem Transfer geben, sofern sich auf dem Transfermarkt ein passender Ersatz finden lässt. Der derzeit mit den Dortmundern in Verbindung gebrachte Emre Can wäre einer der Kandidaten, der in der Innenverteidigung spielen könnte. 


Mehr dazu: Favres (un)erklärliche Nibelungentreue zu Akanji


Lyon-Coach Rudi Garcia stellte zuletzt unmissverständlich klar, dass er einen neuen Abwehrspieler in seinem Team haben möchte.

"Ich hätte gerne einen Innenverteidiger. [...] Wenn wir vor dem 31. Januar keinen neuen Spieler finden, kommen wir damit aber auch klar", erklärte Garcia, dass sein Klub einen neuen Spieler nicht um jeden Preis holen muss.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige