Anzeige

Zahlt Hertha BSC 20 Millionen Euro?

"Gute Lösung finden": Wolf will nicht zurück zum BVB

24.01.2020 09:52
Marius Wolf sieht seine Zukunft nicht beim BVB
© Boris Streubel, getty
Marius Wolf sieht seine Zukunft nicht beim BVB

Bei Borussia Dortmund konnte sich Marius Wolf in der Vorsaison nicht durchsetzen. Mangels Perspektive wechselte der Allrounder im Sommer auf Leihbasis vom BVB zum Bundesliga-Konkurrenten Hertha BSC. Dort ist der 24-Jährige auch ohne Stammplatz glücklich.

An eine Rückkehr nach Dortmund denkt Wolf jedenfalls nicht. Dem "Berliner Kurier" sagte er: "Ich habe große Lust zu bleiben. Ich fühle mich wohl. In der Stadt, im Team, im Verein. Das ist das Wichtigste für einen Spieler. Ich denke, wir werden eine gute Lösung finden."

In der aktuellen Spielzeit kam der Flügelspieler bislang 16 Mal zum Einsatz (ein Tor, drei Vorlagen). Seit dem Trainerwechsel ist Wolfs sportlicher Stellenwert in Berlin allerdings gesunken.

Unter Ante Covic hatte der gebürtige Coburger stets zur ersten Elf gezählt, Nachfolger Jürgen Klinsmann setzt nun jedoch auf andere Spieler. Zuletzt musste sich Wolf daher mit der Jokerrolle begnügen.

Wolfs Leihvertrag bei der Hertha endet offiziell am 30. Juni. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge besitzt die Alte Dame aber eine Kaufoption über 20 Millionen Euro.

Ob die neureichen Hauptstädter diese ziehen und dem BVB damit einen satten Transfergewinn bescheren, bleibt indes fraglich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige