Anzeige

Trotz großem Kampf: Görges in Melbourne gescheitert

24.01.2020 07:38
Julia Görges scheidet bei den Australian Open aus
© AFP7 via www.imago-images.de
Julia Görges scheidet bei den Australian Open aus

Nach einem dominanten Beginn ist Julia Görges in der dritten Runde der Australian Open doch noch ausgeschieden.

Die 31-Jährige musste sich in Melbourne mit 6:1, 6:7 (4:7), 2:6 der US-Amerikanerin Alison Riske geschlagen geben.

Damit verpasste die deutsche Nummer zwei der Tennis-Damen ebenso wie Serena Williams beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison das Achtelfinale.

Für die US-Amerikanerin ging mit dem 4:6, 7:6 (7:2), 5:7 gegen die Chinesin Wang Qiang überraschend früh die Jagd auf den 24. Grand-Slam-Titel zu Ende.

Görges stemmte sich gegen die Niederlage und wehrte drei Matchbälle der an Position 18 gesetzten US-Amerikanerin zunächst noch in grandioser Manier ab. Doch nach 2:16 Stunden Spielzeit musste sie ihrer Kontrahentin am Netz gratulieren.

Die deutsche Damen-Chefin Barbara Rittner hatte die Weltranglisten-39. Görges zuvor als "leichte Favoritin" eingestuft, aber auch gewarnt: "Die Riske spielt das beste Tennis ihres Lebens in den letzten Monaten."

Nicht nur Rittner hatte auf ein reizvolles Achtelfinal-Duell mit der australischen Weltranglisten-Ersten Ashleigh Barty gehofft, mit der Görges bei den Australian Open gemeinsam im Doppel antritt.

Am Samstag haben noch Angelique Kerber und Alexander Zverev die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige