Anzeige

Leipzig-Reservist Cunha kommt in die Hauptstadt

Hertha BSC tütet nächsten Millionen-Deal ein

31.01.2020 15:12
Wechselt von RB Leipzig zu Hertha BSC: Matheus Cunha
© Roger Petzsche via www.imago-images.de
Wechselt von RB Leipzig zu Hertha BSC: Matheus Cunha

Hertha BSC hat Angreifer Matheus Cunha von RB Leipzig verpflichtet. Das gab Manager Michael Preetz am Freitag bekannt. Der Berliner Hauptstadtklub stattete den Brasilianer mit einem "langfristigen Vertrag" aus.

"Matheus ist ein junger Spieler mit enormen Potenzial, der trotzdem schon seine Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Er kann im Zentrum und hängend spielen, damit macht er unser Angriffsspiel variabler", kommentierte Preetz die Personalie.

Wie "Bild" berichtet, kostet der 20-Jährige 18 Millionen Euro. Zusätzlich können weitere Bonuszahlungen an RB Leipzig fließen, heißt es.

"Hertha BSC hat sich sehr um mich bemüht und mir ein gutes Gefühl gegeben. Ich möchte hier mit meinen neuen Mitspielern etwas aufbauen und ihnen auf dem Platz helfen", erklärte Cunha seinen Wechsel.

Cunha kann allerdings frühestens am 15. Februar im Auswärtsspiel beim SC Paderborn für Hertha zum Einsatz kommen, da er derzeit mit Brasiliens U23 in Kolumbien bei einem Olympia-Qualifikationsturnier weilt.

Cunha war im Sommer 2018 für eine Ablöse von 15 Millionen Euro vom Schweizer Verein FC Sion nach Leipzig gekommen.

In der laufenden Saison unter Trainer Julian Nagelsmann verzeichnete der Angreifer in der Hinrunde meist nur Kurzeinsätze. In 13 Spielen gelang ihm kein Tor.

Vor Cunha hatten die Berliner in der laufenden Transferperiode bereits Santiago Ascacíbar (10 Millionen Euro vom VfB Stuttgart), Lucas Tousart (22, kommt für 25 Mio. Euro im Sommer von Olympique Lyon) und Krzysztof Piatek (22 Mio. Euro plus Bonuszahlungen vom AC Milan) verpflichtet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige