Anzeige

Ist der Spanier der neue Rekordtransfer der Sachsen?

Zagreb-Trainer bestätigt Olmo-Wechsel zu RB Leipzig

23.01.2020 15:46
Dani Olmo wechselt zu RB Leipzig
© Luka Stanzl/PIXSELL via www.imago-images.de
Dani Olmo wechselt zu RB Leipzig

Der FC Bayern München, Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach sollen schon länger interessiert sein. Nun ist im Poker um den spanischen Offensivspieler Dani Olmo von Dinamo Zagreb entschieden: der Spanier wechselt zu RB Leipzig.

"Unter allen Angeboten hat er sich für Leipzig entschieden. Ich denke, dass er sich dort am besten weiterentwickeln wird", sagte Zagreb-Trainer Nenad Bjelica mehreren kroatischen Medien.

Am Donnerstagmorgen hatte Olmo das Trainingslager von Zagreb in Rovinj verlassen. Über die kroatische Hauptstadt reiste der spanische U21-Nationalspieler nach Leipzig.

Zuvor hatte Olmo noch versucht, sich mit einigen Worten von seinen Mitspielern zu verabdschieden. "Das ist ihm aber nicht gelungen. Es war sehr emotional von ihm", sagte Bjelica.

Laut der "AS" soll der Transfer noch am Donnerstag über die Bühne gehen, lediglich letzte Details müssten noch geklärt werden.

Demnach werden für den Deal 30 Millionen Euro fällig, diese Summe kann durch Bonuszahlungen auf 45 Millionen Euro ansteigen. Damit wäre Olmo neuer Rekordtransfer der Leipziger. Dieser ist bislang Naby Keita, für den die Sachsen im Jahr 2016 27,75 Millionen Euro an den Schwesterklub aus Salzburg überwiesen hatten.

Bereits am Montag hatte die Zeitung "Sportske Novosti" berichtet, dass der Bundesliga-Herbstmeister an der Verpflichtung des Angreifers von Dinamo Zagreb interessiert ist.

Ist der FC Bayern München mit einem Angebot im Sommer gescheitert?

Im vergangenen Sommer hatte das Blatt noch von einem 20-Millionen-Euro-Angebot aus Gladbach berichtet. Der FC Bayern soll im August auf der Suche nach einer Alternative zu Leroy Sané mit einer Offerte in Höhe von 28 Millionen Euro gescheitert sein. Der kroatische Serienmeister soll damals auf eine Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro bestanden haben.

Doch auch Tottenham Hotspur und Leicester City sollen über einen Transfer nachgedacht haben. Zudem galten neben RB Leipzig auch Inter Mailand und der FC Barcelona als interessiert.

2015 wechselte Olmo aus der Jugendabteilung vom FC Barcelona zu Dinamo Zagreb, wo er in der Folge zum absoluten Stammspieler reifte. In der aktuellen Spielzeit erzielte er acht Tore in wettbewerbsübergreifenden 22 Spielen.

In der kroatischen Hauptstadt besitzt Dani Olmo einen Vertrag bis 2021.

gkl

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige