Anzeige

Bundesligisten droht das Nachsehen

Birmingham legt Ablöse für BVB- und Bayern-Flirt fest

20.01.2020 13:51
Jude Bellingham (r.) wird beim BVB und FC Bayern gehandelt
© Nick Potts via www.imago-images.de
Jude Bellingham (r.) wird beim BVB und FC Bayern gehandelt

Anfang Januar berichteten englische Medien über das Interesse der Bundesligisten Borussia Dortmund und FC Bayern München an Jude Bellingham. Sein gegenwärtiger Klub, Birmingham City, hat nun anscheinend die Ablösesumme für den Mittelfeldspieler festgelegt. 

Laut der englische Zeitung "Daily Star" haben die Blues unlängst auf ein Angebot von Manchester United reagiert und ihr Einverständnis signalisiert, den Spieler noch in diesem Januar abzugeben. Bedingung für eine Einigung sei allerdings, dass der 16-Jährige bis zum Ende der Saison 2020/21 zurück an Birmingham verliehen werde.

Dem Bericht zufolge hatten die Red Devils zuvor eine Offerte über etwa 29 Millionen Euro beim Verein aus den Midlands hinterlegt. BVB und FC Bayern müssten dieses Angebot wohl überbieten, wenn sie die Zuschlag erhalten wollen. Das scheint unter den gegenwärtigen Bedingungen allerdings höchst unwahrscheinlich.

Zuletzt hatte der "Daily Mirror" die beiden deutschen Top-Klubs mit dem Junioren-Nationalspieler in Verbindung gebracht.

Ein kommender Top-Star in der Mache

In der Metropole in Mittelengland ist der Youngster derzeit ein gefragter Mann: Im zurückliegenden August feierte Bellingham im Alter von 16 Jahren und 39 Tagen als jüngster Spieler der Vereinsgeschichte sein Debüt für den Zweitligisten. Mittlerweile stehen 25 Einsätze, vier Tore und eine Vorlage zu Buche.

Birmingham-Teammanager Pep Clotet ist voll des Lobes: "Er ist ein ruhiger Typ, er ist sehr professionell und hat Vertrauen in seine Fähigkeiten als Fußballer. Er ist jemand mit dem man gut reden kann, schon jetzt ist er sehr erwachsen."

In Zukunft traut der 42-Jährige seinem Schützling eine rasante Entwicklung zu: "Es ist schwer zu sagen, wie weit er es schaffen kann. Er hat ein riesiges Talent in so einem jungen Alter, hat aber auch die Mentalität, um weiter an sich zu arbeiten und auf dem Boden zu bleiben."

jh

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige