Anzeige

Vertrag des Stürmers läuft im Sommer aus

Gomez bestätigt "sehr konkrete Absprachen" mit dem VfB

18.01.2020 12:00
Mario Gomez bereitet sich mit dem VfB Stuttgart auf die Rest-Rückrunde vor
© Pressefoto Rudel/Robin Rudel via www.imago-images.
Mario Gomez bereitet sich mit dem VfB Stuttgart auf die Rest-Rückrunde vor

Auch mit 34 Jahren auf dem Buckel geht Mario Gomez immer noch für den VfB Stuttgart auf Torejagd. Sein Karriereende lässt der Ex-Nationalspieler weiter offen.

Im "SWR"-Interview sagte der Angreifer, der sich mit dem VfB derzeit im spanischen Marbella auf die Rest-Rückrunde der 2. Bundesliga vorbereitet, über seine Zukunft: "Es gibt sehr konkrete Absprachen und die werden bis Sommer Spekulationen bleiben. Weil die Entscheidung wahrscheinlich im Juni nach der Saison mit Thomas Hitzlsperger und Sven Mislintat fallen wird. Bis dahin will und kann ich es nicht entscheiden, der Verein ebenso wenig."

Gomez war im Januar 2018 vom VfL Wolfsburg zum damaligen Bundesligisten Stuttgart zurückgekehrt. Im vergangenen Sommer stieg er mit dem VfB ab. Sein Vertrag beim aktuellen Zweitliga-Dritten, mit dem er 2007 deutscher Meister geworden war, läuft am 30. Juni aus.

Einen Wechsel nach Asien oder Amerika schließt der Routinier kategorisch aus. Er wolle seine Laufbahn "definitiv in Europa und wahrscheinlich auch in Deutschland" beenden. Daher komme ein lukratives China-Abenteuer für ihn "nicht in Frage".

Viel wichtiger sei ohnehin erstmal der Aufstieg. Dieser soll mit Hilfe des neuen Trainers Pellegrino Matarazzo, der Tim Walter abgelöst hat, gelingen.


Mehr dazu: "Hochintelligent!" Neuer VfB-Coach bekommt großes Lob


Von Matarazzos taktischem Konzept ist Gomez durchaus angetan: "Seine Idee ist nichts Neues, was die Prinzipien angeht, aber im Gegensatz zu unserem letzten Trainer spielt der Umschaltmoment wieder eine größere Rolle. Nach Ballgewinn die Tiefe zu suchen und nicht so sehr in die Breite zu spielen."

Auch persönlich sei der 42-Jährige sehr angenehm. "Er ist ein ruhiger und eher introvertierter Mensch. Aber doch in seiner Ansage und seinen Aussagen sehr bestimmend", betonte Gomez, der mit dem VfB Stuttgart am 29. Januar gegen den 1. FC Heidenheim in das Fußballjahr 2020 startet.

hlü

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige