Anzeige

"Fäuste wie Kopfkissen": Wilder reagiert auf Fury-Ansage

18.01.2020 09:20
Deontay Wilder (li.) und Tyson Fury (re.) treffen sich am 22. Februar im Ring
© Gene Blevins
Deontay Wilder (li.) und Tyson Fury (re.) treffen sich am 22. Februar im Ring

Rund vier Wochen vor dem mit Spannung erwarteten zweiten Duell zwischen WBC-Weltmeister Deontay Wilder und Ex-Champion Tyson Fury am 22. Februar in Las Vegas tauschen die beiden Schwergewichtler die nächsten verbalen Tiefschläge aus.

Nachdem Tyson Fury bereits vor einigen Tagen einen überzeugenden Sieg gegen Deontay Wilder ankündigte, legte der "Gypsy King" nun noch einmal nach. "Ich werde ihn in der zweiten Runde ausknocken. Innerhalb der ersten zwei Runden wird er zu Boden gehen", versprach der Brite seinen Fans eine frühe Entscheidung.

Gleichzeitig fürchtet Fury, dass er den Knockout auch braucht, um überhaupt eine Chance gegen den amtierenden WBC-Weltmeister zu haben. "Ich werde in den USA keinen Punktsieg bekommen", sagte der 31-Jährige mit Blick auf das erste Duell, in dem viele Experten und Fans Fury trotz zweier Niederschläge klar vorne sahen.

"Ich habe viele Träume, in denen ich ihn in zwei Runden K.o. schlage. Und ich spiele in letzter Zeit viel Poker und bekomme viele Zweien ausgeteilt. Das ist definitiv ein Zeichen", begründete Fury seine optimistische Prognose für den Rückkampf.

Wilder könne jetzt noch lachen, am Kampfabend aber werde er innerhalb der ersten beiden Runden auf dem Rücken liegen und zu ihm aufschauen, tönte der "Gypsy King".

"Seine Fäuste sind wie Kopfkissen"

Wilder reagierte umgehend auf die Ansage seines Gegners und lachte die Prognose Furys im Gespräch mit "TMZ" weg. "Keiner kauft ihm das ab. Dass er mich in zwei Runden K.o. schlägt, ist einfach unglaubwürdig. Seine Fäuste sind wie Kopfkissen, deswegen sehe ich nicht, wie das passieren kann", sagte der US-Amerikaner.


Mehr dazu: Showdown in Istanbul? Joshua-Gegner steht offenbar fest


Sollte Wilder dennoch ein frühes Ende ereilen, würde er seine Handschuhe laut eigener Aussage an den Nagel hängen: "Ich habe noch sechs Jahre im Boxsport vor mir. Aber wenn er mich in der zweiten Runde K.o. schlägt. Mich K.o. schlägt? Dann höre ich auf. Dann bin ich fertig. Ende." 

csc

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige