Anzeige

Enthüllt: Barca kassierte vier Absagen bei Trainersuche

14.01.2020 16:50
Quique Setien ist neuer Trainer des FC Barcelona
© PACO LARGO via www.imago-images.de
Quique Setien ist neuer Trainer des FC Barcelona

Die Trennung des FC Barcelona von Ex-Trainer Ernesto Valverde kam mit Blick auf die letzten zweieinhalb Jahre nicht mehr überraschend. Umso mehr überraschten die Katalanen mit der Einstellung von Quique Setien. Der außerhalb Spaniens weitgehend unbekannte 61-Jährige war offenbar alles andere als die A-Lösung der Verantwortlichen.

Wie der renommierte spanische Journalist Guillem Balague in seiner "BBC"-Kolumne schreibt, haben die Katalanen den Trainermarkt vor der Einstellung von Setien ausgiebig sondiert. Dabei sollen die Barca-Verantwortlichen nicht nur einen, sondern insgesamt fünf Kandidaten ausgemacht haben, die für den Job infrage kamen. Setien war keiner von ihnen. Der neue Trainer des spanischen Meisters war offenbar erst der sechste Fußballlehrer in der Rangfolge. 

Bereits im November fragte Barca laut Balague bei Thierry Henry nach, ob sich der ehemalige Weltklasse-Stürmer den Job vorstellen könne. Da hatte der Franzose aber bereits einen Vertrag beim MLS-Klub Impact de Montréal unterschrieben und sagte den Katalanen ab.

Auch Xavi sagt dem FC Barcelona ab

Einen Tag nach der folgenschweren Supercup-Niederlage gegen Atlético Madrid gab es in Saudi-Arabien zudem ein Treffen mit Klub-Legende Xavi. Der ehemalige Mittelfeldspieler habe letztlich aufgrund der unklaren Zukunft des FC Barcelona abgesagt, schreibt Balague.

Hintergrund: Im Jahr 2021 finden bei Barca neue Präsidentschaftswahlen statt. Der unklare Ausgang dieser Wahlen soll Xavi nachdenklich gestimmt haben. Außerdem wäre dem heute 39-Jährigen ein Einstieg im Sommer 2020 lieber gewesen.

Noch bevor sich der FC Barcelona einen Korb von Xavi abholte, erteilte auch Ronald Koemann dem Klub eine Abfuhr. Der Niederländer wollte offenbar nicht als Feuerwehrmann bis zum Saisonende dienen.

Auch mit Ex-Tottenham-Coach Maurizio Pochettino hat es laut Balague Gespräche gegeben. Der Argentinier soll in der Gunst von Barca-Präsident Bartomeu ganz weit oben stehen. Das Problem: "Poch" spielte und trainierte über viele Jahre Barcas Stadtrivalen Espanyol. In der Vergangenheit betonte er mehrfach, keinesfalls den FC Barcelona übernehmen zu wollen. 

Am Ende des Tages fiel die Wahl der Katalanen auf Quique Setien, der einerseits zwar kein Wunschkandidat, gleichzeitig aber auch keine Notlösung ist.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
La Liga La Liga
Anzeige

19. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Atlético MadridAtlético MadridAtlético16132131:62541
    2Real MadridReal MadridReal Madrid18114330:151537
    3FC BarcelonaFC BarcelonaBarcelona18104437:172034
    4Villarreal CFVillarreal CFVillarreal1888226:17932
    5Real Sociedad San SebastianReal Sociedad San SebastianS. Sebastian1986529:161330
    6Sevilla FCSevilla FCFC Sevilla1793521:15630
    7Granada CFGranada CFGranada CF1883721:29-827
    8Celta VigoCelta VigoRC Celta1865722:28-623
    9Cádiz CFCádiz CFCádiz1865715:22-723
    10Betis SevillaBetis SevillaBetis Sevilla1872922:31-923
    11Levante UDLevante UDLevante1756623:24-121
    12Athletic BilbaoAthletic BilbaoAthletic1863921:22-121
    13Getafe CFGetafe CFGetafe1755715:18-320
    14Valencia CFValencia CFValencia1847724:25-119
    15SD EibarSD EibarEibar1847715:18-319
    16CD AlavésCD AlavésAlavés1846816:23-718
    17Real ValladolidReal ValladolidValladolid1846816:25-918
    18Elche CFElche CFElche CF1637614:21-716
    19CA OsasunaCA OsasunaOsasuna1836915:27-1215
    20SD HuescaSD HuescaHuesca1819814:28-1412
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa League Quali.
    • Abstieg
    Anzeige