Anzeige

Bericht: Neuers Situation ruft Juventus auf den Plan

14.01.2020 14:48
Kehrt Manuel Neuer dem FC Bayern den Rücken?
© Jan Huebner via www.imago-images.de
Kehrt Manuel Neuer dem FC Bayern den Rücken?

Durch die Verpflichtung von Alexander Nübel vom FC Schalke 04 ist der Konkurrenzkampf im Tor des FC Bayern München erheblich gestiegen. Flüchtet Manuel Neuer deshalb ins Ausland?

"France Football" bringt den Nationalkeeper jedenfalls mit dem italienischen Topklub Juventus Turin in Verbindung. Bei der Alten Dame soll Neuer Wojciech Szczesny ersetzen. Der Pole konnte bislang nicht vollends überzeugen.

Dem Bericht zufolge könnte Juve davon profitieren, dass die meisten anderen europäischen Topklubs auf der Torwartposition stark besetzt sind. Wie "Sky" berichtet, ist an den Spekulationen um Bayerns Nummer eins allerdings nichts dran.

Voraussetzung dafür ist ohnehin zunächst einmal ein Wechselwunsch von Manuel Neuer. Bislang scheint ein Abschied des Schlussmannes aus München völlig unwahrscheinlich, obgleich der 33-Jährige mit der Unterschrift unter einem neuen Arbeitspapier zögert. Sein Vertrag bei den Bayern ist noch bis 2021 datiert.

Hintergrund ist laut "Bild" nicht etwa die Verpflichtung seines designierten Nachfolgers Nübel, sondern die zukünftige Entwicklung des FC Bayern.

Vertragsverlängerung abhängig von Trainer und CL-Chancen?

Die langjährige Nummer eins des Rekordmeisters macht die Entscheidung unter anderem von der Lösung der Trainerfrage verantwortlich. Diese ist in München weiterhin offen.

Hansi Flick hat vorerst nur eine Zusage bis zum Saisonende. Was darüber hinaus passiert und wer in der Spielzeit 2020/21 an der Seitenlinie sitzt, ist noch völlig offen.

Dazu würde Neuer seinen Vertrag nach "Bild"-Infos nur verlängern, sollte ihm der FC Bayern den Gewinn der Champions League ermöglichen. Legen die Münchner dem Torhüter also einen guten Plan vor, steht einer Unterschrift nichts im Weg.

Sollten die Pläne des Rekordmeisters dem Keeper nicht gefallen, ist womöglich auch ein Abschied denkbar.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige