Anzeige

Kroos spricht über seine Twitter-Gewohnheiten

14.01.2020 08:39
Felix Kroos spielt für den 1. FC Union Berlin in der Bundesliga
© Andreas Gora
Felix Kroos spielt für den 1. FC Union Berlin in der Bundesliga

Fußballprofi Felix Kroos hat sich gegen ein zu häufiges Posten von Inhalten in den sozialen Medien ausgesprochen.

"Wenn du täglich irgendetwas postest, dann bist du irgendwann ausgelutscht. Deswegen ist das nicht so mein Ding", sagte der Mittelfeldspieler vom Bundesligaaufsteiger 1. FC Union Berlin im Interview des Nachrichtenportal "t-online.de". "Wenn man das zu oft macht, wird es irgendwann zu langweilig. Von daher ist es in ausgewählten Momenten eine gute Sache", sagte der Bruder von Weltmeister Toni Kroos.

Der 28-Jährige nahm aber Influencer, die zum Beispiel mit Instagram ihr Geld verdienen, auch in Schutz. "Wer verdient denn nicht gern leichtes Geld? Darum würde ich das gar nicht verurteilen wollen", sagte Kroos, der selbst gern mal einen lustigen Spruch via Twitter postet.

"Ich habe jetzt nicht unbedingt ein Lieblingsmedium, das ist für mich kein großes Ding. Für mich ist das alles mehr als Spaß anzusehen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige