Anzeige

Harte Konkurrenz aus England für Schwarz-Gelb

BVB beschäftigt sich mit italienischem Abwehr-Juwel

13.01.2020 09:35
Marash Kumbulla (l.) wird beim BVB gehandelt
© Cafaro/LaPresse via www.imago-images.de
Marash Kumbulla (l.) wird beim BVB gehandelt

Mit der Verpflichtung von Erling Haaland hat Borussia Dortmund einmal mehr seine Anziehungskraft auf junge Top-Talente unter Beweis gestellt. Auf der Suche nach einem neuen Abwehr-Juwel ist der BVB nun anscheinend in Italien fündig geworden. 

Nach Informationen von "Sky Italia" würden die Westfalen im Sommer gerne Marash Kumbulla von Hellas Verona verpflichten. Der 19-Jährige besticht in der italienischen Serie A in dieser Spielzeit bislang mit guten Leistungen in der Defensive. Auch die kurze Anpassungszeit, die das Eigengewächs nach dem Sprung in die höchste Spielklasse brauchte, sorgt allseits für Staunen.

Der Junioren-Nationalspieler Albaniens gab im vergangenen Winter noch in der zweiten Liga sein Debüt für Verona. Nach dem Aufstieg im letzten Frühjahr gehörte er zum Start der neuen Saison fest zum Kader des Meisters von 1985. In der laufenden Spielzeit bestritt der 1,90-m-Hüne zwölf Spiele für das Team von Cheftrainer Ivan Juric, neun davon über die komplette Spielzeit.

Durch seine beachtliche Entwicklung hat das Talent längst das Interesse der europäischen Fußball-Elite geweckt. Kumbulla soll auch bei Inter Mailand, dem FC Chelsea und Manchester United auf dem Zettel stehen. Dem Bericht zufolge ließen die Premier-League-Klubs den Youngster beim jüngsten Ligaspiel gegen den FC Genua bereits beobachten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige