Anzeige

Anfrage des FC Bayern abgelehnt

Klostermann kein Thema beim BVB - Hoffnung bei Hakimi

13.01.2020 08:17
Lukas Klostermann ist kein Thema beim BVB
© Roger Petzsche via www.imago-images.de
Lukas Klostermann ist kein Thema beim BVB

Obwohl die Saison noch in vollem Gange und der BVB auf allen drei Hochzeiten vertreten ist, laufen die Planungen für die Zukunft bei den Schwarz-Gelben schon auf Hochtouren. Eine der wichtigsten Planstellen ist dabei die des Rechtsverteidigers. Dort gibt es nun neue Entwicklungen. 

Während Routinier Lukasz Piszczek über die laufenden Saison hinaus wohl keine Rolle mehr beim BVB spielen wird, wird Achraf Hakimi die Dortmunder nach Ablauf des zweijährigen Leihgeschäfts im Sommer 2020 wieder Richtung Real Madrid verlassen. Aus Spanien ist zu hören, dass die Königlichen fest mit dem Marokkaner planen.

Hakimi selbst erklärte jüngst im Interview mit den "Ruhr Nachrichten" allerdings, dass er sich durchaus eine Zukunft in Dortmund vorstellen kann. "Mein Herz ist geteilt zwischen Madrid und Dortmund", sagte der 21-Jährige: "Letztlich muss ich für mich abwägen: Welche Vorteile sprechen für Dortmund, was erwartet mich in Madrid."

Bleibt Hakimi doch beim BVB?

In wieweit Hakimi mit Blick auf seine Zukunft ein Mitspracherecht hat, entscheiden am Ende des Tages jedoch die Verantwortlichen von Real Madrid. Eine Rückkehr in die spanische Hauptstadt scheint allerdings keineswegs so sicher, wie es unter anderem die "Marca" schon berichtet hat.

Der "kicker" schreibt nun von einer Hintertür, die einen möglichen Verbleib Hakimis in Dortmund doch noch ermöglichen könnte. Die enge Freundschaft von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und Real-Chef Florentino Perez könnte demnach das Zünglein an der Waage sein.

Auch der FC Bayern hat laut "kicker" bei Real eine Verpflichtung Hakimis ausgelotet. Der Rekordmeister soll sich allerdings eine Abfuhr abgeholt und "keine Chance" auf den Transfer des offensiven Rechtsverteidigers haben.  

Entscheidung bei Klostermann gefallen

Klarheit herrscht nach "kicker"-Informationen unterdessen in der Personalie Lukas Klostermann. Der Nationalspieler, der seit einigen Tagen intensiv bei den Schwarz-Gelben gehandelt wurde, ist nicht Teil der Dortmunder Transferpläne. 

Die "Bild" hatte zuvor berichtet, der BVB habe seine Bemühungen um den 23-Jährigen intensiviert. Auch dem FC Bayern und dem FC Barcelona wurde zuletzt Interesse am Leipziger nachgesagt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige