Anzeige

Wechselt Tino Kadewere noch im Winter an den Main?

Macht Frankfurt einen Ligue-2-Knipser zum Rekordtransfer?

17.01.2020 08:33
Tino Kadewere wird bei Eintracht Frankfurt gehandelt
© Christophe SAIDI via www.imago-images.de
Tino Kadewere wird bei Eintracht Frankfurt gehandelt

Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach einem neuen Stürmer offenbar bei einem französischen Zweitligisten fündig geworden. Dort spielt Tino Kadewere - und zwar äußerst erfolgreich. 

Der aus Simbabwe stammende Angreifer ist zur Zeit Top-Torjäger der Ligue 2. 18 Tore hat Kadewere in seinen 20 Einsätzen für AC Le Havre bislang erzielt, sechs davon waren Elfmeter. Laut übereinstimmenden Informationen von "L'Equipe" und "fussballtransfers.com" soll die SGE den 1,83-Meter-Mann in den Fokus genommen haben. 

"Francefootball" berichtet derweil, dass es sogar schon Kontakt zwischen der Eintracht und dem Spieler gibt. Nachdem Le Havre ein Angebot von Olympique Lyon in Höhe von sieben Millionen Euro abgelehnt habe, bringe sich der Bundesligist nun in Stellung, heißt es. Ein Angebot der Frankfurter in Höhe von zwölf Millionen Euro könne schon sehr bald beim französischen Zweitligisten eingehen, schreibt das Portal.

Sollte der Deal für besagte zwölf Millionen Euro über die Bühne gehen, wäre der Angreifer der neue Rekordtransfer der Hessen. Diesen Titel teilen sich bislang Martin Hinteregger und Djibril Sow, die beide für jeweils neun Millionen Euro an den Main wechselten. 

Der Offensivmann, der auch von englischen Klubs umworben wird, möchte in Kürze den nächsten Schritt wagen. "Alles ist möglich. Sollte ein tolles Angebot für den Klub und mich eingehen, werden wir darüber nachdenken", wird Kadewere von "fussballtransfers.com" zitiert. 

Seine Idee sei, "bei einem europäischen Topklub anzuheuern", so der 24-Jährige weiter. Mit den Frankfurtern, die Ende Februar in der Europa League ran müssen, dürfte der Afrikaner zumindest einen Zwischenschritt zu seinem großen Ziel machen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige