Anzeige

Youngster Reyna peilt "Durchbruch" beim BVB an

06.01.2020 15:50
Giovanni Reyna gilt als eines der größten Talente beim BVB
© Kirchner-Media via www.imago-images.de
Giovanni Reyna gilt als eines der größten Talente beim BVB

Beim BVB ruhen große Hoffnungen auf Nachwuchsspieler Giovanni Reyna. Der junge US-Amerikaner, der in seiner Heimat schon als "neuer Pulisic" gehandelt wird, bereitet sich aktuell mit den Dortmunder Profis in Marbella auf die Rückrunde vor. In einer Medienrunde äußerte sich der 17-Jährige nun zu seinen Zielen im schwarz-gelben Trikot.

"Es war eine tolle Erfahrung, (in der Sommer-Vorbereitung, Anm. d. Red.) in die USA zu reisen, Spiele in der U19 zu machen und mich einzuleben. Da habe ich mich gut geschlagen. Jetzt kann ich hoffentlich den Durchbruch in der ersten Mannschaft schaffen und ein paar Spiele kriegen", sagte der vielseitige Offensivspieler, der sich auf der Zehnerposition am wohlsten fühlt, am Montag gegenüber Journalisten.

Von den Vergleichen mit seinem prominenten Landsmann Pulisic fühlt sich Reyna geschmeichelt. "Er ist selbstverständlich ein großes Vorbild bei allem, was er hier erreicht hat", schwärmte der U23-Nationalspieler der USA. Vom mittlerweile zum FC Chelsea abgewanderten Ex-Dortmunder hat sich Reyna wichtige Tipps geholt: "Wir hatten Kontakt. Er sagte, ich solle als junger Spieler frei aufspielen und genießen, hier zu spielen."


Zum Thema: "Ein riesiges Talent": BVB verpflichtet "neuen Pulisic"


In der laufenden Saison kam der Teenager bislang ausschließlich für die U19-Auswahl der Borussia zum Einsatz.

Giovanni Reyna glänzt in den Nachwuchsteams des BVB

Mit großem Erfolg: In der A-Junioren-Bundesliga und der Youth League sammelte Reyna in 15 Spielen 16 Scorerpunkte (acht Tore, acht Vorlagen). Zur Belohnung holte BVB-Coach den Shootingstar beim 5:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf am 7. Dezember erstmals in den Profikader, zum Debüt kam es allerdings noch nicht.

Dass Reyna früher oder später ein fester Bestandteil des westfälischen Starensembles wird, steht für viele Experten dennoch fest. Der Sohn des früheren Leverkuseners Claudio Reyna weiß um seine Vorzüge.

"Meine Stärken habe ich am Ball. Da kann ich von allem ein bisschen: Dribbeln, Passen, Kombinieren", sagte er am Montag. Zudem könne er sich eine Menge von seinen Teamkollegen abschauen: "Hier gibt's herausragende Spieler, Marco Reus oder Mario Götze zum Beispiel, von denen ich noch viel lernen kann", so Reyna.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige