Anzeige

Carl Zeiss Jena zieht gegen DFB vors Gericht

20.12.2019 15:09
Drittligist Carl Zeiss Jena soll vom DFB wegen Fehlverhalten der Fans sanktioniert werden
© Karina Hessland, getty
Drittligist Carl Zeiss Jena soll vom DFB wegen Fehlverhalten der Fans sanktioniert werden

Drittligist Carl Zeiss Jena bereitet eine Klage gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) vor einem Zivilgericht vor.

Der Klub will die gängige Sanktionierung durch den Dachverband für Fehlverhalten der Fans überprüfen lassen und geht damit auf Konfrontationskurs zum DFB.

Einen entsprechenden Medienbericht des "MDR" bestätigte der Klub am Freitag. Jena ist nach eigenen Angaben der erste Klub, der diesen Weg wählt.

Die Klage gegen den DFB soll Anfang des kommenden Jahres beim Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt eingereicht werden. Anstoß des Vorgangs ist eine im Oktober ausgesprochene Geldstrafe in Höhe von 24.900 Euro, gegen die Jena auf Verbandsebene vergeblich vorgegangen war.

Mit dem Schritt will der Klub für "Rechtssicherheit" auf beiden Seiten sorgen. Carl Zeiss argumentiert, man werde für Vergehen sanktioniert, für die man keine Schuld trage. Es gelte aber das Prinzip: "Keine Strafe ohne Schuld".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
3. Liga 3. Liga
Anzeige

7. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige