Anzeige

Social-Media-Verantwortliche bereits entlassen

Harte Strafe für chinesischen Klub nach Mao-Post

13.12.2019 13:01
Die Zhejiang Guangsha Lions werden vom chinesischen Verband zur Kasse gebeten
© Tracey Nearmy, getty
Die Zhejiang Guangsha Lions werden vom chinesischen Verband zur Kasse gebeten

Das chinesische Basketball-Team Zhejiang Guangsha Lions ist für die Verwendung kommunistischer Symbole mit einer harten Geldstrafe belegt worden.

Der Verein hatte auf seinen Social-Media-Kanälen ein Bild von einem Löwen gepostet, der stark an den Diktator Mao Zedong erinnerte. Zudem waren auf dem Bild einige kommunistische Slogans zu sehen sowie fünf Spieler des Teams mit roten Schals.

Der chinesische Basketball-Verband CBA verurteilte den Klub zu einer Buße von einer Million Yuan (ca. 130.000 Euro).

Grund für die Strafe seien laut CBA "stark unangemessene Inhalte, die einen extrem negativen sozialen Einfluss" hätten. Das Team erklärte den Post mit "ernsthaften Nachlässigkeiten des Design- und Kontrollteams". Die Verantwortlichen seien bereits entlassen worden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige