Anzeige
powered by Formel1.de

"Zusätzliche Herausforderungen"

So sieht der neue Stadtkurs in Hanoi aus

12.12.2019 15:31
Das Layout des Stadtkurses in Vietnam wurde überarbeitet
© Kevin Lee, getty
Das Layout des Stadtkurses in Vietnam wurde überarbeitet

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Hanoi Circuit, auf dem am 5. April 2020 der Große Preis von Vietnam stattfinden soll, noch einmal überarbeitet wurde und im Schlusssektor eine zusätzliche Kurve erhält. Nun haben die Organisatoren das neue Streckenlayout offiziell vorgestellt und erklärt, warum die Änderung notwendig war.

"Stadtkurse bringen zusätzliche Herausforderungen mit sich, wenn es um das Layout geht, da man die bestehende Infrastruktur berücksichtigen muss", heißt es in einem Statement. "Nach einer Bewertung wurde der letzte Abschnitt der Runde neu gestaltet, eine 23. Kurve hinzugefügt und die Strecke um rund 15 Meter verbreitert."

Wo sich also vor den letzten beiden Kurven ursprünglich eine schnelle Linkskurve befand, gefolgt von einer viel engeren Links, windet sich die Strecke nun weiter nach rechts, bevor es in eine enge und dann eine etwas offenere Linkskurve geht. Damit verlängert sich die Strecke geringfügig von 5,565 Kilometer auf 5,607 Kilometer.

Autos können bis zu 335 km/h erreichen

"Im Zuge des Baus unserer neuen Strecke und der Durchführung von geografischen Bewertungen haben wir die Kurve 22 angepasst und die Kurve 23 in Abstimmung mit der Formel 1 und der FIA hinzugefügt", erklärt Le Ngoc Chi, CEO des Vietnam-Grand-Prix. Der rechtzeitigen Fertigstellung des neuen Kurses stehe dadurch aber nichts im Wege.

Anfang Januar soll der Bau laut Organisatoren fertig werden. Das 300 Meter lange Boxengassen-Gebäudes, inspiriert von Hanois kaiserlicher Zitadelle Thang Long, soll sogar noch vor Ende des Jahres fertiggestellt sein. Die Veranstalter hoffen, dass das neue Layout ein unterhaltsames Rennen und spannende Überholmanöver ermöglicht.

"Wir haben eine lange Gerade, die mit 1,6 Kilometer eine der längsten im Kalender ist und bei der Autos bis zu 335 km/h erreichen werden", zeigt sich Chi zuversichtlich. Der Hanoi Circuit ist der erste Kurs, der von der Formel-1-eigenen Motorsportabteilung in Zusammenarbeit mit dem Streckendesigner Hermann Tilke entwickelt wurde.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2019

Australien
Australien GP
17.03.
Bahrain
Bahrain GP
31.03.
China
China GP
14.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
28.04.
Spanien
Spanien GP
12.05.
Monaco
Monaco GP
26.05.
Kanada
Kanada GP
09.06.
Frankreich
Frankreich GP
23.06.
Österreich
Österreich GP
30.06.
Großbritannien
Großbritannien GP
14.07.
Deutschland
Deutschland GP
28.07.
Ungarn
Ungarn GP
04.08.
Belgien
Belgien GP
01.09.
Italien
Italien GP
08.09.
Singapur
Singapur GP
22.09.
Russland
Russland GP
29.09.
Japan
Japan GP
13.10.
Mexiko
Mexiko GP
27.10.
USA
USA GP
03.11.
Brasilien
Brasilien GP
17.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
01.12.
Anzeige
Anzeige