Anzeige

BVB bis Jahresende ohne den Mittelfeld-Strategen

Witsel-Verletzung: Details zum mysteriösen Sturz enthüllt

09.12.2019 19:43
Axel Witsel stürzte in den eigenen vier Wänden
© Maja Hitij, getty
Axel Witsel stürzte in den eigenen vier Wänden

Mittelfeldspieler Axel Witsel von Borussia Dortmund fällt nach einem folgenschweren Sturz im eigenen Zuhause bis Weihnachten aus.

Der belgische Nationalspieler habe bei dem Zwischenfall eine Gesichtsverletzung erlitten und sei bereits operiert worden, teilte der BVB am Montag mit.

Während der Revierklub die genauen Umstände der Verletzung nicht bekanntgab, veröffentlichte "Bild" wenige Stunden nach dem Bekanntwerden des Vorfalls Details.

Witsel habe nach dem 5:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf mit Teamkollegen bei einem Dortmunder Edel-Italiener gegessen. Zu Hause habe sich der 30-Jährige anschließend an ein verschlossenes Treppenschutz-Gitter für seine Kinder angelehnt und sei kopfüber die Treppe heruntergestürzt, heißt es in dem Bericht.

BVB unter anderem gegen Slavia Prag ohne Axel Witsel

Witsel, wichtiger Taktgeber der Mannschaft, verpasst somit neben dem Gruppenfinale der Champions League gegen Slavia Prag am Dienstag (21:00 Uhr) auch die Ligaspiele beim FSV Mainz 05, gegen RB Leipzig und bei der TSG Hoffenheim.

Dortmunds Cheftrainer Lucien Favre informierte am Montagmittag auf der offiziellen Pressekonferenz vor dem Prag-Duell über die Situation um den Belgier.

Wirklich ins Detail gehen konnte der BVB-Coach dabei aber nicht: "Wir konnten nicht mit Witsel reden. Er war auf der Intensivstation. Wir können das nicht mehr ändern. Es ist schade für ihn und schade für uns. Er ist einer der wichtigsten Spieler."

In der bisherigen Spielzeit stand Witsel bisher in jedem Gruppenspiel der Königsklasse in der Startelf. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige