Anzeige

Von den "Canaries" zu den Schwarz-Gelben?

BVB hat Norwich-Youngster Godfrey auf dem Zettel

09.12.2019 12:24
Beim BVB auf dem Zettel: Ben Godfrey von Norwich City
© Bryn Lennon, getty
Beim BVB auf dem Zettel: Ben Godfrey von Norwich City

Auch wenn Norwich City mit elf Punkten auf dem 19. und damit vorletzten Platz der Premier-League-Tabelle liegt, gibt es Spieler bei den "Canaries", die Begehrlichkeiten wecken. So beispielsweise Ben Godfrey, an dem Borussia Dortmund interessiert sein soll.

Bereits im September rankten sich Gerüchte um den englischen Innenverteidiger. Laut "Football Insider" haben unter anderem der FC Arsenal und Tottenham Hotspur ein Auge auf den 21-Jährigen geworfen. Und das, obwohl dieser erst im Juni seinen Vertrag bis 2023 verlängert hatte.

Für rund 25 Millionen Pfund (rund 30 Millionen Euro) wollen sich die Spurs wohl Godfreys Dienste schon im Januar sichern. Nach dem jüngsten Bericht von "readbundesliga.com" soll aber auch der BVB den 1,83-Meter-Mann auf dem Zettel haben.

Mit Mats Hummels, Dan-Axel Zagadou und Manuel Akanji haben die Westfalen derzeit drei gelernte Innenverteidiger im Kader. Hummels ist gesetzt, Zagadou hochveranlagt, erhält aber bislang wenig Spielzeit, und Akanji nicht beständig in seinen Leistungen, sodass durchaus Bedarf im Abwehrzentrum herrscht.

Hat Daniel Farke seine Finger im Spiel?

Godfrey hat nicht nur in Englands U21-Nationalmannschaft bewiesen, dass er über ein hohes Niveau verfügt, sondern auch in der wohl härtesten Liga der Welt. Er ist unumstrittener Stammspieler und verpasste in der laufenden Saison in der Liga noch keine Spielminute.

Ein Faktor bei diesem Transfer könnte wiederum sein derzeitiger Trainer Daniel Farke werden. Der trainierte zwischen 2015 und 2017 die zweite Mannschaft des BVB und kennt den Verein bestens. Zudem führte der 43-Jährige die "Canaries" im Sommer zur Zweitliga-Meisterschaft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige