Anzeige

Riiber knapp vorn - Geiger und Rießle in Lauerstellung

08.12.2019 10:36
Jarl Magnus Riiber flog in Lillehammer auf 139,5 m
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Jarl Magnus Riiber flog in Lillehammer auf 139,5 m

Norwegens Kombinations-Star Jarl Magnus Riiber steht vor seinem fünften Saisonsieg, Vinzenz Geiger und Fabian Rießle haben nach dem Springen zumindest das Podest im Visier.

Der in diesem Winter noch ungeschlagene Riiber flog beim Weltcup in Lillehammer auf 139,5 m und geht als Führender in den 10-km-Skilanglauf ab 13:30 Uhr. Sein Vorsprung auf den WM-Dritten Franz-Josef Rehrl (Österreich) beträgt allerdings nur vier Sekunden.

Aufsteigende Sprung-Form bewies das deutsche Team: Die laufstarken Team-Olympiasieger Geiger (+1:16 Minuten) und Rießle (+1:20) haben als Achter und Neunter das Podest noch im Blick. Auch Rekordweltmeister Eric Frenzel (+1:40) hat auf Rang 15 einen guten Platz im Visier. Der weiterhin sprungschwache Doppel-Olympiasieger Johannes Rydzek liegt als 45. (+4:03) erneut weit zurück.

Der 22 Jahre alte Normalschanzen-Weltmeister Riiber hat bislang alle vier Wettbewerbe der Saison gewonnen und würde mit einem weiteren Sieg einen alleinigen Startrekord aufstellen. Vier Siege zum Auftakt waren zuvor auch dem Japaner Kenji Ogiwara (1993/94) sowie Ronny Ackermann (2003/04) gelungen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lillehammer 2019/2020

Anzeige
Anzeige