Anzeige

Zweite Niederlage für Ludwigsburg - Rückschlag für Würzburg

07.12.2019 22:58
Ludwigsburgs Cheftrainer John Patrick unterlag mit seiner Mannschaft mit 72:77 bei Rasta Vechta
© Thomas Kienzle
Ludwigsburgs Cheftrainer John Patrick unterlag mit seiner Mannschaft mit 72:77 bei Rasta Vechta

Die in dieser Saison überraschend starken MHP Riesen Ludwigsburg haben in der Basketball-Bundesliga zum zweiten Mal verloren.

In einer hart umkämpften Partie unterlag die Mannschaft von Trainer John Patrick bei Rasta Vechta mit 72:77 (37:38), bleibt aber mit 18:4 Punkten auf Rang zwei. Vechta steht mit sechs Erfolgen auf Platz acht. Die Rasta-
Profis Jordan Davis und Steve Vasturia erzielten jeweils 17 Punkte.

Das bisherige Überraschungsteam Hakro Merlins Crailsheim hat den Schwung aus dem guten Saisonstart verloren. Das 68:76 (34:37) gegen die Fraport Frankfurt Skyliners ist die vierte Niederlage aus den zurückliegenden fünf Begegnungen für die Gastgeber. Der 21 Jahre alte Richard Freudenberg überzeugte bei den Hessen mit 21 Punkten.

Playoff-Anwärter s.Oliver Würzburg hat einen Rückschlag erlitten. Nachdem der Tabellensiebte zuletzt vier der fünf vergangenen Partien gewinnen konnte, gab es bei den Jobstairs Giessen 46ers eine 87:91 (45:41)-Niederlage. Der Deutsch-Amerikaner John Bryant überragte bei den Gastgebern mit 19 Punkten, zehn Rebounds und zwölf Assists und erreichte somit erstmals in der Bundesliga ein sogenanntes Triple-Double.

Die kriselnden Telekom Baskets aus Bonn holten durch ein 103:85 (54:44) im Keller-Duell gegen die Syntainics MBC Weißenfels den zweiten Saisonsieg und kletterten vorerst auf Rang 14. Weißenfels ist neuer Tabellenletzter.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
BBL BBL
Anzeige
Anzeige