Anzeige
powered by Formel1.de

"2021 für meine Rückkehr wie gemacht"

Fernando Alonso kündigt Formel-1-Comeback an

07.12.2019 13:51
Fernando Alonso arbeitet an einem Formel-1-Comeback 2021
© Clive Mason, getty
Fernando Alonso arbeitet an einem Formel-1-Comeback 2021

Der frühere Formel-1-Doppelweltmeister Fernando Alonso will zurück in die Königsklasse des Motorsports.

Der Spanier, der nach Ende der Saison 2018 zurückgetreten war, wagt zum Reglementswechsel 2021 einen Anlauf für ein Comeback.

Nachdem er in der Saison 2019 den WM-Titel in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und Siege in Sebring, Daytona und Le Mans geholt hat nebst Vorbereitung auf die Rallye Dakar 2020, soll es kommendes Jahr nur zwei Auftritte geben: Bei der Rallye Dakar selbst und erneut beim Indy 500.

"Danach werde ich mich hinsetzen und über 2021 nachdenken", versichert er. Sein Vertrag mit McLaren läuft Ende dieses Jahres aus. Er kann sich also auf mehrere Optionen stützen.

Formel-1-Experte Martin Brundle glaubt bei "Sky", dass dem Renault-Team ein weiterer Fahrer-Tausch bevorstehen könnte: "Die [neuen] McLaren-Fahrer arbeiten so gut zusammen und haben einen echten Team Spirit aufgebaut. Aber Fernando will zurück. Ich könnte mir vorstellen, dass es mit Renault am wahrscheinlichsten wäre."

"Keine große Schlange von Leclercs oder Verstappens"

Eine Chance sieht er durchaus: "Momentan liegt der Fokus in der Formel 1 auf frischen Talenten, aber es gibt keine große Schlange von Leclercs oder Verstappens vor der Tür. Selbst der Red-Bull-Kader steht momentan still."

Alonso betont, dass der Plan nichts Neues darstelle: "2021 war immer der Moment, der für meine Formel-1-Rückkehr wie gemacht ist. 2020 nicht, weil die Regeln dieselben geblieben sind. Die Gründe, warum ich 2018 ausgestiegen bin, sind noch immer dieselben." Und diese lauten: Keine Möglichkeit, Weltmeister zu werden.

Auch betont er noch einmal, dass seine Formel-1-Auszeit nie ein Rücktritt gewesen sei: "Wir haben beim Abschied "Hasta luego" auf das Auto geschrieben und nicht "Adios". Es war immer der Plan, dass es 2021 zurückgehen kann." Hasta luego heißt im Spanischen "bis später".

Sollte es mit der Formel 1 nicht klappen, kann er sich ein Le-Mans-Comeback vorstellen: "2021 ist ein signifikantes Jahr: Die WEC stellt auf Hypercars um und die Formel 1 führt völlig neue Regeln ein. Eine der zwei Optionen wird es werden."

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2020

Australien
Australien GP
15.03.
Bahrain
Bahrain GP
22.03.
Vietnam
Vietnam GP
05.04.
China
China GP
19.04.
Niederlande
Niederlande GP
03.05.
Spanien
Spanien GP
10.05.
Monaco
Monaco GP
24.05.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
07.06.
Kanada
Kanada GP
14.06.
Frankreich
Frankreich GP
28.06.
Österreich
Österreich GP
05.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
19.07.
Ungarn
Ungarn GP
02.08.
Belgien
Belgien GP
30.08.
Italien
Italien GP
06.09.
Singapur
Singapur GP
20.09.
Russland
Russland GP
27.09.
Japan
Japan GP
11.10.
USA
USA GP
25.10.
Mexiko
Mexiko GP
01.11.
Brasilien
Brasilien GP
15.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
29.11.
Anzeige
Anzeige