Anzeige

Der Stürmer analysiert die Auswärtsschwäche

Harnik: HSV hat "ähnliche Rolle" wie Bayern oder BVB

04.12.2019 10:25
Martin Harnik spricht über die Auswärtsschwäche des HSV
© Martin Rose, getty
Martin Harnik spricht über die Auswärtsschwäche des HSV

Auswärts läuft es für den Hamburger SV nicht rund. Nur zwei Siege konnte der HSV in fremden Stadien einfahren. Stürmer Martin Harnik äußerte sich nun zur Auswärtsschwäche der Rothosen und verglich seinen Klub mit dem FC Bayern und dem BVB. 

"Ich will gar nicht sagen, dass wir zwei verschiedene Gesichter haben. Wir haben nur zwei verschiedene Punkte-Ausbeuten", sagte Harnik zur "Bild" und ergänzte: "Da ist die starke Heimbilanz mit einem Unentschieden und sonst nur Siegen. Auswärts tun wir uns dagegen schwerer. Da müssen wir Lösungen finden."

Die Königslösung ist laut Harnik, Spiele über Kampfgeist zu gewinnen. "Auswärts, wenn du das ganze Stadion gegen dich hast, dürfen wir uns aber nicht zu schade sein, auch mal schnörkellos und noch geradliniger zu spielen. Wir müssen da gewisse Dinge, auch Tore, erzwingen. Es muss nicht alles so herrlich herausgespielt sein", betonte der 32-Jährige.

Auswärts müsse der HSV nicht "fußballerisch brillieren. Wir müssen auch mal über den Kampf ins Spiel kommen. Das ist uns ein bisschen abhanden gekommen", so Harnik.

Die Schwäche in fremden Stadien habe allerdings nichts mit Einstellung oder Mentalität zu tun, "sondern nur mit der Art, wie wir Spiele gewinnen wollen", erklärte Harnik weiter und betonte, dass es sich um eine "spezielle Situation" und kein "grundsätzliches Leistungstief" handelt.

Harnik sieht den HSV als den FC Bayern oder BVB der 2. Bundesliga

Gerade der Umgang mit der Favoritenrolle, die dem HSV in den meisten Spielen zugeschrieben wird, sei für den HSV schwierig: "Ich kenne das doch auch als Spieler aus der Bundesliga. Wenn es gegen Bayern oder Dortmund geht, dann willst du zeigen, dass du genau so gut bist. Und in der 2. Liga haben wir eine ähnliche Rolle. Die gegnerischen Fans sind ohnehin gegen dich."

Die Gegner würden mit dem Wissen ins Spiel gehen, dass er nichts zu verlieren hat. "Wir sind meist der Favorit. Ich sehe das aber auch als Kompliment", sagte Harnik.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige