Anzeige

Ruiz vor Joshua-Rückkampf zu dick? "Will mich gut fühlen"

02.12.2019 21:14
Wird oft als pummelig verspottet: Andy Ruiz jr.
© unknown
Wird oft als pummelig verspottet: Andy Ruiz jr.

Der oft als pummelig verspottete Box-Weltmeister Andy Ruiz jr. hat vor seinem Rückkampf gegen den entthronten Champion Anthony Joshua kaum Gewicht verloren.

"Ein bisschen. Aber ich bin nicht hier, um viel Gewicht zu verlieren", sagte er vor Journalisten in der saudischen Hauptstadt Riad.

Die beiden Schwergewichtler kämpfen am 7. Dezember in Diriyya, einem Vorort von Riad, gegeneinander. "Ich will stark sein und mich gut fühlen im Ring", sagte Ruiz. Er werde derselbe wie im ersten Kampf gegen Joshua sein.

Beide Boxer zeigten sich optimistisch, dass sie gewinnen würden. Er habe nicht nur körperlich, sondern auch mental viel gearbeitet, sagte Herausforderer Joshua. "Ich weiß, dass ich es schaffen kann. Beim letzten Mal hat nicht viel gefehlt."

Der ehemalige Vierfachweltmeister Joshua hatte Anfang Juni in New York überraschend die Titel der großen Verbände IBF, WBO und WBA sowie des weniger bedeutsamen IBO an Ruiz verloren. Der mehr als 120 Kilo schwere Amerikaner Ruiz setzt sich damals im ausverkauften Madison Square Garden durch ein technisches K.o. durch.

Joshua, der Bezwinger von Wladimir Klitschko, musste seine erste Niederlage im 23. Profikampf hinnehmen. Ruiz hat in 34 Kämpfen 33 Mal gewonnen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige