Anzeige
powered by Formel1.de

"Für mich ist das jetzt der schönste Moment"

Wolff frohlockt nach Abu Dhabi von "totaler Erleichterung"

02.12.2019 11:52
So entspannt sieht man Toto Wolff an einem Rennwochenende selten
© Charles Coates, getty
So entspannt sieht man Toto Wolff an einem Rennwochenende selten

Lewis Hamilton fuhr beim Saisonfinale in Abu Dhabi einen überlegenen Sieg ein. Der Weltmeister führte am Sonntag jede einzelne Rennrunde an.

Das sorgte selbst bei Teamchef und Perfektionist Toto Wolff für eine ungewohnte Entspannung während des Rennens. Unter anderem verließ er in einer Situation seinen üblichen Platz, um sich einen Stopp direkt in der Boxengasse anzuschauen.

"Ja, ist ungewöhnlich", grinst er im Gespräch mit dem "ORF" und verrät: "Habe ich zum ersten Mal gemacht in diesem Jahr - und es war unser bester Stopp! Dann hat der Chefmechaniker gesagt, ich soll mich immer dort hinstellen. Das werde ich nicht machen, sondern ich lasse ihre Arbeit normal weiterlaufen." Zumal Wolff in der Saison 2020 wohl auch wieder deutlich angespannter sein wird.

Denn um furchtbar viel ging es für Mercedes in Abu Dhabi nicht mehr. Beide WM-Titel tütete man bereits vor einigen Wochen ein, und auch die Vizeweltmeisterschaft für Valtteri Bottas stand bereits fest.

"Für mich ist das jetzt der schönste Moment: totale Erleichterung", sagt Wolff nach dem Finale und verrät: "Das hatte ich vorher nicht - auch nicht, als wir die WM gewonnen haben."

"Aber Abu Dhabi ist das letzte Rennen. Endlich ist es vorbei und wir können alle nach Hause", so der Österreicher. Lang wird die Winterpause allerdings nicht werden. In Abu Dhabi steht in dieser Woche noch ein Test an, und schon im Februar beginnt die Saison 2020 mit dem ersten Barcelona-Test. Und auch dazwischen wird es hinter den Kulissen genug Arbeit für Wolff und Co. geben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige