Anzeige

Dynamo Dresden trennt sich von Trainer Fiél

02.12.2019 18:19
Cristian Fiél ist nicht mehr Trainer von Dynamo Dresden
© Maja Hitij, getty
Cristian Fiél ist nicht mehr Trainer von Dynamo Dresden

Trainer Cristian Fiél von Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden hat sich nach der 1:2-Heimniederlage am Samstag gegen Holstein Kiel von Trainer Cristian Fiél  getrennt. Das gaben die Sachsen am Montag bekannt.

Dynamo kassierte in den letzten acht Ligaspielen sieben Niederlagen und ist Schlusslicht im Unterhaus. Am Sonntag war Fiél schon nicht mehr dabei, als die Mannschaft sich zum Auslaufen versammelte.

"Diese Entscheidung ist uns sehr schwergefallen. Cristian und ich standen während der gesamten Zusammenarbeit immer in einem engen und vertrauensvollen Austausch. Wir haben die Zusammenarbeit heute einvernehmlich beendet, weil wir zu dem gemeinsamen Entschluss gekommen sind, dass die Mannschaft dringend einen neuen Impuls braucht, um den Klassenerhalt noch zu erreichen", sagte Dynamo-Sportgeschäftsführer Ralf Minge. "Ich danke Cristian von ganzem Herzen und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute. Er wird bei uns immer willkommen sein. Cristian Fiél gehört ohne Wenn und Aber zu den großen Trainertalenten in Deutschland."

Fiél erklärte: "Ich wünsche der Mannschaft, den Fans und dem gesamten Verein von Herzen, dass der Klassenhalt in dieser Saison erreicht wird. Ich bin als Spieler und Trainer fast zehn Jahre in diesem besonderen Verein und hatte eine wundervolle Zeit, die mir sehr viel bedeutet."

Der 39-Jährige war von 2010 bis 2015 Profi-Kicker bei Dynamo und arbeitete im Anschluss als Jugendtrainer beim sächsischen Traditionsklub. Nach einer Phase als Interimstrainer wurde er nach der Beurlaubung von Maik Walpurgis im Februar 2019 selbst Cheftrainer.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige