Anzeige

Jamaikaner glücklich nach Galaauftritt

Bailey: Doppelpack "war keine Message an den FC Bayern"

02.12.2019 11:31
Neben Keeper Hrádecky der herausragende Leverkusener: Leon Bailey
© Matthias Balk/dpa
Neben Keeper Hrádecky der herausragende Leverkusener: Leon Bailey

Als Leverkusener Torheld durfte sich Leon Bailey besonders feiern lassen. Neben dem herausragenden Torhüter Lukáš Hrádecky war der Jamaikaner der spielentscheidende Mann beim 2:1 von Bayer beim FC Bayern. Sein Doppelpack war jedoch nicht als Nachricht an die Münchner gedacht, die in der Vergangenheit mit einem Transfer des Offensivspielers in Verbindung gebracht wurden.

"Die zwei Tore waren keine Message an den FC Bayern. Ich will einfach nur meine Leistung abrufen. Nach meiner Verletzung bin ich glücklich, dass ich hier auflaufen konnte und dann auch noch gleich doppelt getroffen habe. Das fühlt sich richtig gut an", so der Linksfuß gegenüber "Sport1". 

Seine vorzeitige Auswechslung in der 64. Minute sei nur eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, so Bailey: "Es war nur ein Schlag. Es geht mir gut, es wird nichts Großes sein." Somit wird der anscheinend geläuterte Flügelstürmer auch gegen den FC Schalke 04 auflaufen können, gegen den er im September 2017 sein erstes Bundesligator erzielte.

"Die Mannschaft hat großen Charakter gezeigt, wir haben mit Herz gespielt. Wir haben 100 Prozent gegeben und waren für einander da. Das war fantastisch", dankte der 22-Jährige nach seinem Doppelpack gegen den deutschen Rekordmeister.

Bis zum Spiel in München hatte der flinke Flügelmann nur am ersten Spieltag in Paderborn getroffen, jetzt war er für die Bayern zu schnell. "Ich bin Jamaikaner und Jamaikaner sind naturgemäß schnell, wir haben unsere gute jamaikanische Küche", scherzte Bailey.

Mit den zwei Toren gegen Manuel Neuer meldete er sich in einer schwierigen Saison stark zurück. Eine Verletzung stoppte ihn zwischenzeitlich, dazu handelte er sich durch seinen Platzverweis gegen Mönchengladbach Ärger und eine Zwangspause ein.

"Er hat letztes Jahr gezeigt, dass er es kann. Er hat eine wunderbare Schusstechnik", lobte Sportchef Rudi Völler Bailey nach "vier tollen Tagen" für die Elf vom Rhein. Erst der Sieg in Moskau, nun der Dreier in München. "Wir überwintern im Europapokal und gewinnen bei den Bayern, die in einer super Verfassung waren und noch sind."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige