Anzeige

Biathlet Doll sieht Hype um Fußball-Youngster kritisch

29.11.2019 11:18
Benedikt Doll hat sich zum Talente-Wahn im Fußball geäußert
© Alexander Hassenstein, getty
Benedikt Doll hat sich zum Talente-Wahn im Fußball geäußert

Biathlon-Weltmeister Benedikt Doll sieht die persönliche Entwicklung junger Fußball-Profis "ein bisschen kritisch. Wenn man als sehr junger, charakterlich vielleicht noch nicht so gefestigter Mensch, schon in den Himmel gehyped wird und unfassbar viel Geld verdient, ist das für die charakterliche Bildung oft nicht so optimal", sagte der 29-Jährige dem Nachrichtenportal "t-online".

Es gebe, ergänzte Doll, "sicherlich genug Situationen, in denen deutlich wird, dass einige Fußballer nicht unbedingt gereifte Persönlichkeiten sind". Auf die Frage, ob deshalb Biathlon für die Charakterbildung junger Profi-Sportler förderlicher sei als Fußball, antwortete er entsprechend: "Ja, das würde ich schon sagen."

An den Einkommensunterschieden stört sich Doll nicht. Er sei "nicht neidisch", dass Fußballer mit Anfang 20 oft schon ausgesorgt hätten: "Denn auch als Fußballer muss man im Nachwuchsbereich etwas geleistet haben, damit man durch diesen Filter zu den Profis kommt."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige