Anzeige

Rückschlag: Freund muss nächste Zwangspause einlegen

28.11.2019 10:48
Severin Freund muss erneute Trainingspause einlegen
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Severin Freund muss erneute Trainingspause einlegen

Der frühere Skisprung-Weltmeister Severin Freund muss auf dem Weg zu seinem Comeback einen weiteren Rückschlag verkraften.

Rückenprobleme zwingen den 31-Jährigen aus Rastbüchl in den kommenden Tagen zu einer erneuten Trainingspause. "Man wird nicht jünger", schrieb der Gesamtweltcupsieger von 2015 bei Twitter unter ein Foto, das ihn in einer Spezialklinik für Rückentherapien zeigt.

Freund hatte nach zwei Kreuzbandrissen im vergangenen Winter sein Comeback gegeben, den Anschluss an die Weltspitze aber nicht geschafft. Eine Meniskusoperation im Februar beendete dann seine Saison vorzeitig. Vor drei Monaten kehrte er auf die Schanze zurück, der Saisonstart in der vergangenen Woche kam aber erwartungsgemäß zu früh.

Der Team-Olympiasieger von 2014 hatte ursprünglich ein Comeback bei der Vierschanzentournee rund um den Jahreswechsel angepeilt. Ob dieses Ziel nach dem neuerlichen Rückschlag weiter realistisch ist, blieb zunächst offen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige