Anzeige

Bundestrainer gibt Einblicke vor dem Nordirland-Spiel

EM-Gegner "egal": Löw erwartet nur "K.o.-Spiele"

18.11.2019 13:17
Joachim Löw und Toni Kroos stehen Rede und Antwort
© Lars Baron, getty
Joachim Löw und Toni Kroos stehen Rede und Antwort

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat der Nationalmannschaft ein positives Jahreszeugnis ausgestellt.

Für die am Ende souverän geschaffte Qualifikation zur EM 2020 wolle er der DFB-Auswahl "ein großes Kompliment aussprechen", sagte Löw auf der Pressekonferenz vor dem letzten Länderspiel des Jahres gegen Nordirland in Frankfurt am Main.

Es sei eine "sehr willige Mannschaft, sehr ehrgeizige Mannschaft, die versucht, Dinge mit dem größten Ehrgeiz umzusetzen", erklärte der 59-Jährige vor dem abschließenden Qualifikationsspiel am Dienstag, bei dem es für die Nationalelf noch um den Gruppensieg geht.

Für die Partie kündigte Löw einige Wechsel in der Startformation an. So werde der Kölner Jonas Hector auf der linken Abwehrseite den angeschlagenen Dortmunder Nico Schulz ersetzen.

Im Tor werde wie geplant Marc-André ter Stegen anstelle von Kapitän Manuel Neuer beginnen. Im Mittelfeld sollen zunächst Toni Kroos, Joshua Kimmich und Ilkay Gündogan auflaufen, gab Einblicke in seine Pläne.

"Wir müssen noch einige Schritte machen, die Mannschaft hat viel Potenzial und Qualität", sagte Löw mit Blick auf die weitere Entwicklung des Teams. Er lobte aber: "Die Mannschaft versprüht insgesamt eine sehr positive Energie, auch neben dem Platz."

sport.de begleitete die DFB-PK im LIVE-Blog:

+++ Löw über Niklas Stark +++

"Ich denke darüber nach, dass er sein Debüt gibt. Er musste leider mehrfach verletzt wieder abreisen. Ich will aber das Training heute noch abwarten. Nordirland hat viele Qualitäten in der Luft, deshalb werden die Verteidiger mehr Kopfballduelle führen, als ihnen liebt ist. Da muss ich auch nochmal mit der Ärzten sprechen, ob Niklas dafür bereit ist. Aber ich hoffe, dass er sein erstes Spiel machen kann."

+++ Kommt die EM zu früh? +++

"Die Gedanken an die Europameisterschaft sind jetzt noch etwas zu früh. Aber den Höhepunkt dieser Mannschaft sehe ich noch nicht bei dieser EM. Bei der Generation der Weltmeister von 2014 war das auch erst als wichtige Spieler Ende zwanzig waren. Wir wollen aber bestens eingestellt zur EM fahren. Dann muss man sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Wir gehören aber nicht zum Favoritenkreis."

+++ Löw über den Stand bei den Verletzten +++

"Draxler und Kehrer sind seit einigen Wochen zurück im Mannschaftstraining. Sie sind wieder voll belastbar. Antonio Rüdiger beginnt nächste Woche wieder mit dem Training. Bei Kevin Trapp wird es noch dauern, er wird in diesem Jahr nicht mehr eingreifen."

+++ Löw über die anstehende Auslosung +++

"Am Ende ist mir das egal. Wir können so oder so gegen starke Gegner spielen. Das Turnier 2018 hat gezeigt, dass man jeden Gegner ernst nehmen muss. Das sind alles K.o.-Spiele. Aber zunächst ist es unser Ziel die Quali-Gruppe zu gewinnen."  

+++ Löw über Waldschmidt +++

"Ich hatte gestern noch einmal Kontakt mit ihm. Natürlich sind wir auch von der Schwere der Verletzung geschockt. Er wurde heute im Gesicht operiert. Noch habe ich davon keine genaue Rückmeldung. Er hat große Qualitäten und mir auch im Training sehr gut gefallen. Wenn er sich so eine Verletzung zuzieht, ist das einfach bitter für ihn und für uns." 

+++ Löw über Emre Can +++

"Gegen Argentinien hat er mir sehr gut gefallen, weil er die Härte im Zweikampf angenommen hat. Deshalb spielt er auch weiter eine Rolle in meinen Planungen."

+++ Löw über die Chancen der Verletzten +++

"Für mich ist wichtig, welche Form diese Spieler ab Januar haben. Bei den verletzten Spielern muss man sehen, wie sie zurückkommen. Das ist heute noch schwer vorherzusagen. Ich hoffe, dass die Spieler wie Sané, Draxler, Rüdiger und Kehrer in ihren Vereinen wieder in Form kommen."

+++ Löw über die mögliche Aufstellung +++

"Ich plane, auf der linken Seite einen Wechsel vorzunehmen. Nico Schulz hatte Probleme mit dem Knie und ich möchte Jonas Hector nochmal eine Chance geben. Marc-André ter Stegen spielt im Tor, das habe ich bereits gesagt. In der Abwehr muss ich mir noch Gedanken machen. Im Mittelfeld werden wir mit Kimmich, Kroos und Gündogan beginnen, denke ich. "

+++ Löw über das Personal +++

"Ich werde sicherlich einige Wechsel vornehmen. Auch, um den ein oder anderen Spieler nochmal zu sehen. Eine grundlegende Achse wird aber bestehen bleiben. Morgen das Spiel kann man auch nutzen, um nochmal ein paar Dinge zu probieren."

+++ Löw über den Umbruch +++

"Wir haben letztes Jahr einen Umbruch eingeleitet und in diesem Jahr noch einmal einen Umbruch im Umbruch vollzogen. Wir haben jetzt eine sehr willige und ehrgeizige Mannschaft, die die Dinge immer umsetzen will. Die Mannschaft verstreut aber auch eine sehr positive Energie. In der Gesamtentwicklung sind andere Nation sicherlich noch vor uns, weil diese Mannschaften ihren Umbruch schon vollzogen haben. Diese Teams spielen bereits seit drei oder vier Jahren zusammen. Deshalb sehe ich uns bei der EM nicht als Favorit, aber wir werden alles versuchen, um das Maximum herauszuholen."

+++ Löw über die Situation im Team +++

"Ich möchte der Mannschaft zunächst einmal ein großes Kompliment aussprechen. Die Qualifikation stand über allem und das hat diese junge Mannschaft geschafft. Wir wollen uns als Gruppenerster qualifizieren, das wäre gut für das Gefühl."

+++ Wechsel am Rednerpult +++

Jetzt übernimmt Joachim Löw die Position vor den Mikrofonen. Kroos hat Feierabend. 

+++ Kroos gibt DFB-Team die Note 2 bis 3 +++

"Wir haben uns souverän qualifiziert. Da durfte man aber auch so erwarten. Ich würde unter dem Strich eine Note zwischen 2 und 3 geben, weil wir auch das eine Spiel gegen die Niederlande verloren haben." 

+++ Kroos über Bayern-Coach Hansi Flick +++

"Wenn man sich die ersten beiden Spiele ansieht, hatte das seine Vorteile. Ich traue ihm den Job schon zu. Ich hatte immer das Gefühl, dass er sich in der Rolle als Co-Trainer wohlfühlt. Aber er macht sich auch in der neuen Rolle gut."

+++ Kroos über die Demut im DFB-Team +++

"Ich glaube nicht, dass es damals ein Problem mit der Einstellung war. Vielleicht waren wir bei der WM 2018 einfach schlechter als wir gemacht wurden. Vielleicht sind wir jetzt aber auch besser als wir gemacht werden. Entscheidend wird sein, in den letzten Wochen vor dem EM alle Spieler zusammen zu haben und die Abläufe einzustudieren."

+++ Kroos über die möglichen EM-Gegner +++

"Man hat darauf immer keinen Einfluss. Das ist auch in der Champions League so. Das mit den Losen ist immer ein hin und her. Grundsätzlich sollte es ein Vorteil sein, sich als Erster zu qualifizieren. Morgen geht es aber auch um das Gefühl, nochmal ein Spiel zu gewinnen."

+++ Kroos über die Bedeutung des Spiels +++

"Allgemeine Abläufe können wir auch in diesem Spiel schärfen. Natürlich ist es optimal, wenn du zehn Spiele vor einen Turnier immer mit der selben Mannschaft spielst. Das ist aber schwer umsetzbar. Aber auch bei einem Turnier können Stammspieler ausfallen. Deshalb ist es wichtig, dass alle Spieler bereit sind und die Abläufe kennen. 

+++ Kroos über den Zustand der Mannschaft +++

"Potenzial ist eine Menge da. Es ist normal, dass nicht zu jeder Zeit alles funktioniert. Nach der WM hat der Trainer richtige Entscheidungen getroffen, weil es nötig war. Wir haben einige Fortschritte gemacht. Viele junge Spieler haben Einsätze bekommen und sich weiterentwickelt. Ob es dann bei der EURO reicht, wird sich zeigen. Ich denke auch, dass die letzten Test im März uns noch helfen werden. Wir sind aber schon jetzt auf einem sehr vernünftigen Weg." 

+++ Kroos über das Zusammenspiel mit Kimmich +++

"Ich habe in Madrid auch einen großen Giftzwerg neben mir. Ich habe von Anfang an gesagt, was ich davon halte: Sehr, sehr viel. Jo kann sehr unangenehm für den Gegner sein und fußballerisch Szenen auflösen. Das ist wichtig, um Spiele zu dominieren und zu gewinnen. Ich denke, wir ergänzen auf dieser Postion immer besser."

+++ Kroos über den Film über seine Person +++

"Aufgrund der Reaktionen ziehe ich eine positive Bilanz. Ich kann sagen, dass es in dem Film zu dargestellt ist, wie es ist. Einige in der Mannschaft haben ihn auch gesehen und für gut befunden. Für die Spieler ist das alles aber nichts sonderlich neues."

+++ Kroos über den mangelnden Fan-Zuspruch +++

"Ich nehme das gar nicht so extrem wahr. Nach dem Spiel in Gladbach kam auch ein positives Gefühl von den Rängen, die Leute waren happy mit dem Spiel. Das alles steht natürlich noch unter dem Stern der WM-Vorrunde von 2018. Wir müssen uns noch davon zurückkämpfen. Damit haben wir begonnen. Unsere Leistungen sprechen aber nicht dagegen, ins Stadion zu gehen."

+++ Kroos über das Spiel +++

"Ich wollen das Spiel gewinnen, das ist nicht sonderlich überraschend. Dass wir die Chance haben Erster zu werden, ist ein Tick Extra-Motivation. Es ist immer schöner, sich als Erster zu qualifizieren."

+++ Los geht's +++

In diesen Minuten beginnt die Pressekonferenz aus Frankfurt. Toni Kroos nimmt zuerst am Tisch vor den wartenden Journalisten Platz.

+++ Auf wen setzt Löw gegen die Nordiren? +++

Joachim Löw hat bereits angedeutet, in der Startformation einige Veränderungen vorzunehmen. Am Abend gibt es im Frankfurter Stadion das Abschlusstraining.

+++ "Das wird nicht einfach" +++

"Das wird gegen die Nordiren nicht einfach, aber es wäre schon ein Erfolg, mit dieser jungen Truppe noch vor den Holländern Erster zu werden", bemerkte DFB-Direktor Oliver Bierhoff. Mit dem Sieg gegen die Weißrussen (4:0) hat die deutsche Nationalelf den Spitzenplatz in der Gruppe C vor den Niederlanden übernommen. Den will sie nun verteidigen.

+++ Ein Sieg sollte her +++

Das Direkt-Ticket für das paneuropäische Turnier 2020 in zwölf Städten hat das DFB-Team bereits in der Tasche. Trotzdem verspricht die Partie am Dienstag in Frankfurt gegen Nordirland noch einige Brisanz. Mit einem Sieg würde Deutschland Platz eins sichern, der bei der Gruppenauslosung für die EM-Endrunde noch eine Rolle spielen kann.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
EM-Qualifikation EM-Qualifikation
Anzeige
Spielplan
Tabelle
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1EnglandEnglandEngland870137:63121
    2TschechienTschechienTschechien850313:11215
    3KosovoKosovoKosovo832313:16-311
    4BulgarienBulgarienBulgarien81346:17-116
    5MontenegroMontenegroMontenegro80353:22-193
    • Qualifikation
    Gruppe B
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1UkraineUkraineUkraine862017:41320
    2PortugalPortugalPortugal852122:61617
    3SerbienSerbienSerbien842217:17014
    4LuxemburgLuxemburgLuxemburg81167:16-94
    5LitauenLitauenLitauen80175:25-201
    • Qualifikation
    Gruppe C
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1DeutschlandDeutschlandDeutschland870130:72321
    2NiederlandeNiederlandeNiederlande861124:71719
    3NordirlandNordirlandNordirland84139:13-413
    4BelarusBelarusBelarus81164:16-124
    5EstlandEstlandEstland80172:26-241
    • Qualifikation
    Gruppe D
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1SchweizSchweizSchweiz852119:61317
    2DänemarkDänemarkDänemark844023:61716
    3IrlandIrlandIrland83417:5213
    4GeorgienGeorgienGeorgien82247:11-48
    5GibraltarGibraltarGibraltar80083:31-280
    • Qualifikation
    Gruppe E
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1KroatienKroatienKroatien852117:71017
    2WalesWalesWales842210:6414
    3SlowakeiSlowakeiSlowakei841313:11213
    4UngarnUngarnUngarn84048:11-312
    5AserbaidschanAserbaidschanAserbaid.80175:18-131
    • Qualifikation
    Gruppe F
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1SpanienSpanienSpanien1082031:52626
    2SchwedenSchwedenSchweden1063123:91421
    3NorwegenNorwegenNorwegen1045119:11817
    4RumänienRumänienRumänien1042417:15214
    5FäröerFäröerFäröer101094:30-263
    6MaltaMaltaMalta101093:27-243
    • Qualifikation
    Gruppe G
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1PolenPolenPolen1081118:51325
    2ÖsterreichÖsterreichÖsterreich1061319:91019
    3NordmazedonienNordmazedonienNordmazedonien1042412:13-114
    4SlowenienSlowenienSlowenien1042416:11514
    5IsraelIsraelIsrael1032516:18-211
    6LettlandLettlandLettland101093:28-253
    • Qualifikation
    Gruppe H
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FrankreichFrankreichFrankreich1081125:61925
    2TürkeiTürkeiTürkei1072118:31523
    3IslandIslandIsland1061314:11319
    4AlbanienAlbanienAlbanien1041516:14213
    5AndorraAndorraAndorra101183:20-174
    6MoldauMoldauMoldau101094:26-223
    • Qualifikation
    Gruppe I
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1BelgienBelgienBelgien10100040:33730
    2RusslandRusslandRussland1080233:82524
    3SchottlandSchottlandSchottland1050516:19-315
    4ZypernZypernZypern1031615:20-510
    5KasachstanKasachstanKasachstan1031613:17-410
    6San MarinoSan MarinoSan Marino1000101:51-500
    • Qualifikation
    Gruppe J
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1ItalienItalienItalien10100037:43330
    2FinnlandFinnlandFinnland1060416:10618
    3GriechenlandGriechenlandGriechenl.1042412:14-214
    4Bosnien-HerzegowinaBosnien-HerzegowinaBosnien-H.1041520:17313
    5ArmenienArmenienArmenien1031614:25-1110
    6LiechtensteinLiechtensteinLiechtens.100282:31-292
    • Qualifikation
    Anzeige