Anzeige

Sturm-Juwel träumt von Wechsel zu Eintracht Frankfurt

U21-Talent hofft auf "Anruf von Herrn Bobic"

17.11.2019 15:57
Stefan Kuntz hat Ragnar Ache erstmals für die deutsche U21 nominiert.
© Adam Pretty, getty
Stefan Kuntz hat Ragnar Ache erstmals für die deutsche U21 nominiert.

Für das U21-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Belgien am Samstag (16 Uhr) ist Stürmer Ragnar Ache erstmals nominiert. Der 19-Jährige, der für den niederländischen Klub Sparta Rotterdam spielt, freut sich auf diese Chance und träumt schon von einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt.

"Die Bundesliga ist ein klares Ziel von mir – und sicher, über einen Anruf von Herrn Bobic würde ich mich genauso freuen wie über weitere Anrufe von Herrn Kuntz", erläutert der gebürtige Frankfurter im Interview mit "t-online.de".

Aus seiner Sicht gehört die deutsche Beletage zu den besten Ligen der Welt. Gerade für einen aufstrebenden Nationalspieler habe es Vorteile, sich einem großen Publikum zu präsentieren, erklärt der Rechtsfuß: "Spielst du in der Bundesliga, guckt das ganze Land auf dich." 

Dass er es in der vergleichsweise kleinen Liga in den Niederlanden geschafft hat, das Interesse von U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz auf sich zu lenken, freut den Offensivsspieler ungemein.

Ache blüht in den Niederlanden auf

Bereits im Alter von neun Jahren kehrte Ache seiner Heimat den Rücken und zog ins Nachbarland. Dort spielt er nun schon seit 2010 für den Eredivisie-Aufsteiger. 

Die Unterschiede zum Fußball in Deutschland waren für ihn damals sofort offensichtlich: "Ich merkte von Beginn an, wie viel mehr Wert die Trainer auf die taktische Ausbildung der Spieler legten", erinnert sich der Angreifer. 

Dieses taktische Verständnis sei der Grund, warum Spieler wie Mathijs de Ligt oder Frenkie de Jong schon in jungen Jahren zur Weltspitze gehören, meint Ache. 

Doch auch das Talent aus Deutschland muss sich mit seinen Leistungen im Königreich längst nicht mehr verstecken. Nach einer starken Rückrunde gehört er auch nach dem Aufstieg zur Startelf bei Sparta und zahlte das Vertrauen bislang mit Toren zurück. In zwölf Liga-Einsätzen gelangen ihm fünf Treffer und drei Vorlagen. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige