Anzeige

Frankfurts Paciência auf der Insel heiß begehrt

17.11.2019 14:12
Goncalo Paciência stürmt (noch) für Eintracht Frankfurt
© Alexandra Beier, getty
Goncalo Paciência stürmt (noch) für Eintracht Frankfurt

Im vergangenen Sommer hat Eintracht Frankfurt seine Offensive nach den Abgängen von Luka Jovic, Sébastien Haller und Ante Rebic überaus erfolgreich neu aufgebaut. Nun droht der SGE jedoch erneut der Verlust eines Angreifers.

Wie das Portal "goal.com" berichtet, hat der FC Everton aus der englischen Premier League Goncalo Paciência für einen Winter-Transfer ins Auge gefasst.

Die Toffees liegen in der Liga aktuell nur auf dem 15. Platz und sind händeringend auf der Suche nach einem gefährlichen Torjäger. Deshalb habe Teammanager Marco Silva von der Klubführung die Verpflichtung eines neuen Goalgetters gefordert. Der Mittelstürmer der SGE soll aktuell der Favorit sein.

Derzeit ist das Team aus Liverpool zu abhängig von Dominic Calvert-Lewin und Richarlison. Die beiden Offensivspieler erzielten bislang jeweils fünf Saisontore und waren so für fast die Hälfte aller Treffer verantwortlich. 

Der etatmäßige Top-Stürmer Cenk Tosun hat derweil erst ein Tor erzielt, der vielbeachtete Neuzugang Moise Kean ist sogar noch gänzlich ohne Erfolgserlebnis. Paciência soll in Zukunft für mehr Optionen im Angriffsspiel des FC Everton sorgen.

Der Portugiese wechselte im Sommer 2018 vom FC Porto zu Eintracht Frankfurt. Die erste Halbserie verpasste er jedoch aufgrund einer Meniskusverletzung, danach saß er als vierter Stürmer hinter der "Büffelherde" meist nur auf der Bank.

Erst in dieser Saison spielte er sich in der Startelf von Adi Hütter fest. Wettbewerbsübergreifend gelangen dem Rechtsfuß in dieser Spielzeit neun Tore in 23 Spielen.

Durch seine starken Leistungen in den letzten Wochen verdiente sich Paciência zuletzt sogar eine Berufung für die portugiesische Nationalmannschaft. In seinem zweiten Länderspiel gelang ihm am Donnerstag gegen Litauen sein erstes Tor für die Selecao. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige