Anzeige

Mavericks schlagen Toronto - Hartenstein historisch

17.11.2019 08:22
Seth Curry von den Dallas Mavericks zieht gegen Norman Powell zum Korb
© Tony Gutierrez
Seth Curry von den Dallas Mavericks zieht gegen Norman Powell zum Korb

Die Dallas Mavericks um den deutschen Basketball-Nationalspieler Maximilian Kleber sind in der nordamerikanischen Profiliga NBA wieder auf die Siegerstraße eingebogen.

Nach zuvor zwei Niederlagen setzten sich die Texaner mit 110:102 gegen den amtierenden Champion Toronto Raptors durch.

Während Kleber in etwas mehr als 38 Minuten auf zehn Punkte und sechs Rebounds kam, war es wieder einmal Luka Doncic, der die Mavericks zum Sieg führte. Dem 20 Jahre alten Slowenen gelang dank seiner 26 Punkte und 15 Rebounds ein Double-Double.

"Wir haben es gegen einen starken Gegner vor allem in der Defense sehr gut gemacht", sagte Mavericks-Coach Rick Carlisle. "Das war ein Zeichen unseres Fortschritts."

Houston Rockets siegen, Isaiah Hartenstein mit Rebound-Rekord

Die Houston Rockets feierten beim 125:105-Auswärtserfolg gegen die Minnesota Timberwolves den siebten Sieg nacheinander. Der siebenmalige All-Star James Harden erzielte 49 Punkte und damit zum dritten Mal in Folge mehr als 40 Punkte in einem Spiel. Gegen Minnesota unternahm Harden 41 Wurfversuche, die meisten in seiner bisherigen Karriere.

Isaiah Hartenstein stand bei den Rockets über 30 Minuten auf dem Parkett, sammelte sechs Punkte und herausragende 16 Rebounds - ein neuer Karrierebestwert für den 21-jährigen Deutschen.

Ein beeindruckender Sieg gelang den Los Angeles Clippers. Das Team um den derzeit angeschlagenen und nicht eingesetzten Topstar Kawhi Leonard (Knieprobleme) gewann 150:101 gegen die Atlanta Hawks. Bester Werfer war Paul George mit 37 Punkten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige