powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

"Bei Bayern wäre es aktuell schwierig für ihn"

Nachwuchs-Trainer gegen Haaland-Wechsel zum FC Bayern

15.11.2019 11:22
Erling Haaland besitzt bei RB Salzburg einen Vertrag bis 2023
© Francesco Pecoraro, getty
Erling Haaland besitzt bei RB Salzburg einen Vertrag bis 2023

Durch seine starken Leistungen steht Erling Haaland auf dem Zettel diverser europäischer Topklubs. Auch der FC Bayern München soll zu den Interessenten zählen. Haalands Jugend-Trainer, Ingve Berntsen, ist aber gegen einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister.

"Bei Bayern wäre es aktuell schwierig für ihn. Er ist noch lange nicht auf dem Niveau eines Robert Lewandowski", erklärte Berntsen gegenüber "spox".

Neun Jahre lang trainierte der 54-Jährige den Norweger in der Jugend von Bryne FK. Über Molde FK zog es Haaland im Januar 2019 schließlich zu RB Salzburg. Für die Österreicher sorgt der 19-Jährige aktuell für Furore.

So erzielte der Stürmer in der laufenden Champions-League-Saison bereits sieben Treffer und liegt damit an der Spitze der Torjägerliste.

Kein Wunder also, dass Haaland mit zahlreichen Spitzenklubs in Verbindung gebracht wird. Neben Vereinen wie Manchester United oder dem FC Liverpool sollen auch der FC Bayern sowie Borussia Dortmund Interesse an einer Verpflichtung haben.

"Die taktischen Anforderungen bei Bayern und Liverpool wären aktuell noch zu hoch", sprach sich Haalands Jugend-Trainer Berntsen jedoch nun gegen einen Wechsel seines ehemaligen Schützlings aus.

"Was viele vergessen: Haaland war vor Kurzem nicht einmal Stammspieler bei Salzburg. Bis August dieses Jahres hat er so gut wie gar nicht gespielt", begründete Berntsen seine Meinung: "Er hat durch seine Tore einen Hype ausgelöst, aber es wäre ratsam, sich noch ein Jahr bei Salzburg weiterzuentwickeln."

Bundesliga Bundesliga