Anzeige

"Es gab Zeiten, in denen ich frustiert war"

Hudson-Odoi gibt zu: Habe über Bayern nachgedacht

14.11.2019 19:19
Callum Hudson-Odoi wurde lange mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht
© Justin Setterfield, getty
Callum Hudson-Odoi wurde lange mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht

Die Frage danach, ob der FC Bayern München Callum Hudson-Odoi verpflichtet, geriet im letzten Wintertransfer-Fenster zur Unendlich-Posse, an deren Ende der junge Engländer im September seinen Vertrag beim FC Chelsea bis 2024 verlängerte und dafür seitdem kräftig abkassiert. 

Nun hat der Flügelstürmer berichtet, dass er durchaus mit dem Gedanken gespielt hat, sich dem deutschen Rekordmeister anzuschließen und außerdem erklärt, dass die eigentliche Entscheidung, doch in London zu bleiben, ganz schnell vonstatten ging. 

"Ich hatte nur ein Gespräch mit Frank Lampard (seit Sommer Teammanager des FC Chelsea, d.Red.) und dann wusste ich, dass ich hier zu 100 Prozent bleiben wollte", erklärte Hudson-Odoi gegenüber der englischen "Sun"

Er könne gar nicht mehr genau sagen, was Lampard mit ihm besprochen habe. "Nur, dass er an mich glaubt und wünscht, dass ich hart arbeite. Und wenn ich an mich selbst glaube, dann wird es auch in diesem Klub gut für mich laufen."

Seit Lampard beim FC Chelsea an der Seitenlinie steht, sei es aufregend. "Besonders weil bekannt ist, dass er zumindest einige der jungen Talente spielen lässt", so der Angreifer.

Ein Wechsel aus London in Richtung München kam daher für Hudson-Odoi am Ende nicht in Frage. "Ich habe auch nie gesagt, dass ich bei Bayern unterschreiben werde – oder nicht unterschreiben werde", wehrte sich der 19-Jährige gegen Spekulationen, verriet jedoch: "Aber ich habe darüber nachgedacht."

Denn es habe Zeiten gegeben im letzten Jahr, "in denen ich frustriert war, weil ich mehr spielen wollte. Denn ich liebe das Spiel", so der Flügelstürmer, der nach seinem Achillessehnenriss zuletzt sechsmal in Folge in der Premier League auf dem Platz stand und dabei drei Tore vorlegte. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige