Anzeige

Malli hadert mit Reservistenrolle beim VfL Wolfsburg

12.11.2019 15:25
Ungewohntes Bild in dieser Saison: Yunus Malli auf dem Platz im Trikot des VfL Wolfsburg
© Dean Mouhtaropoulos, getty
Ungewohntes Bild in dieser Saison: Yunus Malli auf dem Platz im Trikot des VfL Wolfsburg

Zu seiner Zeit beim 1. FSV Mainz 05 war Yunus Malli einer der begehrtesten Spieler der Bundesliga. Doch beim VfL Wolfsburg findet er sich mittlerweile auf der Bank wieder. Das wurmt ihn, wie er nun öffentlich bekundete.

Der Türke kam in der laufenden Bundesliga-Saison bislang überhaupt noch nicht zum Einsatz, wurde lediglich in der Europa League gegen KAA Gent einmal für etwas mehr als 20 Minuten eingewechselt.

"Für mich ist das nur schwer nachvollziehbar, weil ich in der Vorbereitung ein ganz gutes Gefühl hatte", sagte Malli am Dienstag in einer Runde mit Wolfsburger Journalisten. "So viele Spiele, die Anzahl der Verletzten - ich hätte nie gedacht, dass ich eine so untergeordnete Rolle spiele."

Wegen der enttäuschenden Situation habe er bereits das Gespräch mit Trainer Oliver Glasner gesucht, geändert hat sich bislang aber noch nichts. Auch bei der 0:2-Niederlage gegen Bayer Leverkusen am Sonntag saß Malli wieder 90 Minuten auf der Ersatzbank.

Es ist durchaus möglich, dass der 27-Jährige, im Januar 2017 für 12,5 Millionen Euro aus Mainz gekommen, im Winter den Verein verlässt. Aufgeben will er zwar nicht, doch wenn bis zum Winter keine Einsätze dazukommen, wäre ein Wechsel nur logisch.

"Wie es jetzt weitergeht, kann ich nicht sagen", sagte der Nationalspieler, der für die nun anstehenden entscheidenden EM-Qualifikationsspiele der Türkei mangels Spielpraxis nicht berufen wurde.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige