Anzeige

Halb Europa interessiert?

BVB und FC Bayern im Rennen um den "kleinen Messi"?

08.11.2019 16:47
Buhlen der BVB und der FC Bayern um den gleichen Spieler?
© Lars Baron, getty
Buhlen der BVB und der FC Bayern um den gleichen Spieler?

Am Samstag werden sich der BVB und der FC Bayern im Bundesliga-Spitzenspiel auf dem Rasen begegnen, das nächste Duell der beiden deutschen Topklubs könnte schon sehr bald auf dem Papier stattfinden. Angeblich haben sowohl die Dortmunder als auch die Münchner ein Auge auf ein hochgepriesenes Talent geworfen.

Das Portal "allnigeriasoccer" will erfahren haben, dass der BVB und der FC Bayern zu den Klubs gehören, die in absehbarer Zeit ein Angebot für Akinkunmi Amoo abgeben könnten. Der 17-Jährige trainiert in der Fußball-Akademie des Sidos FC in Lagos und hat vor allem mit seinen Auftritten bei der aktuell laufenden U17-Weltmeisterschaft in Brasilien für Aufsehen gesorgt.

Amoo, der von seinen Nationalmannschaftskollegen "kleiner Messi" genannt wird, überzeugte bei der Weltmeisterschaft vor allem als Vorbereiter. In seinen letzten drei Partien legte der Nachwuchsstürmer jeweils mindestens ein Tor auf. Das Achtelfinal-Aus seiner Mannschaft konnte aber auch er nicht verhindern.

Neben dem FC Bayern und den Dortmundern sollen auch zahlreiche andere europäische Klubs ein Auge auf den jungen Nigerianer geworfen haben. Arsenal und ManCity haben Amoo angeblich bereits gescoutet. Auch Leicester City zählt laut des Berichts zu den möglichen Abnehmern. 

Gleichzeitig ist Amoo aber auch bei den drei spanischen Topklubs sowie Paris Saint-Germain und Ajax Amsterdam im Gespräch. Mit Angeboten wird spätestens im Sommer 2020 gerechnet, wenn Amoo volljährig ist.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige