Anzeige

Umworbener Flügelspieler arbeitete in den USA an seinem Comeback

Sanés Reha-Plan: Frühere Rückkehr ist denkbar

08.11.2019 09:38
Leroy Sané könnte bereits im Februar auf den Platz zurückkehren
© Fred Lee, getty
Leroy Sané könnte bereits im Februar auf den Platz zurückkehren

Die Chancen, dass der vom FC Bayern umworbene deutsche Nationalspieler Leroy Sané noch in dieser Saison auf den Platz zurückkehrt, steigen. Der verletzte Flügelspieler von Manchester City steigert sein Reha-Pensum in Los Angeles.

Der 23-Jährige trainiert bereits im Kraftraum und stemmt 20 Kilogramm an der Beinpresse. In rund zwei Wochen könnte Sané sogar mit leichtem Lauftraining und Stabilisationsübungen starten. Das berichtet die "Sun".

Die betreuenden Ärzte sind mit dem Fortschritt zufrieden. Ein Comeback in der laufenden Saison wird demnach immer wahrscheinlicher. 

City-Trainer Pep Guardiola ging ursprünglich von einer Ausfallzeit bis März aus. Nach neuesten Informationen ist bereits der Februar ein realistisches Ziel.

Sané hatte sich zu Beginn der Spielzeit im Community Shield gegen den FC Liverpool das Kreuzband gerissen. In den USA arbeitet der Ex-Schalker nun an seinem Comeback.

Nach der schweren Verletzung hatte der FC Bayern zunächst Abstand von einem Transfer genommen. Möglich, dass der deutsche Rekordmeister im kommenden Sommer einen zweiten Angriff wagt. City soll ab einer Summe von rund 160 Millionen Euro gesprächsbereit sein.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige