Anzeige

Greiss und New York feiern zehnten Sieg in Folge

06.11.2019 08:41
Ist mit den New York Islanders derzeit nicht zu bezwingen: Goalie Thomas Greiss
© dpa
Ist mit den New York Islanders derzeit nicht zu bezwingen: Goalie Thomas Greiss

Eishockey-Nationaltorhüter Thomas Greiss hat mit den New York Islanders in der nordamerikanischen NHL seine Erfolgsserie fortgesetzt.

Das Team aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn gewann 4:1 (1:1, 1:0, 2:0) gegen die Ottawa Senators und kam damit zum zehnten Sieg in Serie. Der 33 Jahre alte Greiss stoppte 27 von 28 Schüssen. Mit elf Siegen aus 14 Spielen belegen die Islanders den zweiten Platz in der Metropolitan Division.

Torhüter-Kollege Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche verloren bei den Dallas Stars mit 1:4 (1:2, 0:1, 0:1). Der 27-jährige Rosenheimer verbuchte 34 Paraden. Für die Avs war es das fünfte sieglose Spiel nacheinander.

Die Calgary Flames besiegten die Arizona Coyotes mit 4:3 (0:1, 1:1, 2:1, 1:0) nach Verlängerung. Der Landshuter Tobias Rieder blieb ohne Scorer-Punkt für die Flames. Den Siegtreffer erzielte Matthew Tkachuk nach 4:26 Minuten in der Overtime. Die Anaheim Ducks mit dem Münchner Korbinian Holzer unterlagen den Minnesota Wild 2:4 (0:0, 2:1, 0:3).

Liga-Neuling Lean Bergmann und die San Jose Sharks feierten einen 4:2 (0:0, 2:0, 2:2)-Erfolg gegen die Chicago Blackhawks. Für den 21-Jährigen war es das erste Spiel seit dem 13. Oktober.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige