Anzeige

Thiago zu verspielt, Boateng nicht clever genug

Letzte Ansprache: Kovac nimmt Bayern-Stars auseinander

04.11.2019 12:45
Abrechnung mit den Stars des FC Bayern
© Lars Baron, getty
Abrechnung mit den Stars des FC Bayern

Bei seiner letzten Ansprache als Trainer des FC Bayern München hat Niko Kovac offenbar noch einmal ordentlich vom Leder gezogen und massive Kritik an den Stars des Rekordmeisters geübt.

Kovac zeigte nach "Bild"-Informationen am Sonntagvormittag, also nur wenige Stunden vor dem Ende seiner Münchner Amtszeit, insgesamt 25 Spielszenen vom bitteren 1:5-Debakel bei Eintracht Frankfurt am Vortag. Dabei habe der Kroate die Profis namentlich für ihre Fehler kritisiert.

Serge Gnabry habe Kovac vorgeworfen, er verliere zu viele Bälle, bei Kingsley Coman kritisierte der Kroate dessen mangelnden Einsatz. Auch Jérôme Boatengs frühe Rote Karte wegen einer Notbremse ("Du musst dich viel cleverer in der Situation anstellen") sowie den Spielstil von Thiago ("Du sollst nicht zaubern") erwähnte Kovac in seiner Wutrede explizit.

Zudem monierte der 48-Jährige das Defensiv-Verhalten seines Teams ("Wir haben hinten Überzahl und bekommen Gegentore"). Außerdem polterte Kovac: "Ihr hört nicht zu! Wir besprechen und trainieren Dinge und ihr setzt sie nicht um."

Um 9:45 Uhr soll sich die Generalabrechnung nach der desaströsen Leistung in Frankfurt zugetragen haben. Um 20:52 Uhr vermeldete der FC Bayern die Trennung von Kovac, nachdem dieser den Verantwortlichen seinen Rücktritt angeboten hatte.

Gegen Olympiakos Piräus in der Champions League sowie im Bundesliga-Topspiel gegen den BVB betreut Kovacs ehemaliger Co-Trainer Hansi Flick interimistisch die Mannschaft.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige