Anzeige

Ein Blick auf die Kehrseite der Medaille

Die Verlierer des furiosen Schalker Saisonstarts

02.11.2019 21:42
Schalke-Coach David Wagner (re.) hatte bereits einige schwierige Entscheidungen zu treffen
© unknown
Schalke-Coach David Wagner (re.) hatte bereits einige schwierige Entscheidungen zu treffen

Nach neun Spieltagen grüßt der FC Schalke 04 aus der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga. Dank einer Leistungsexplosion bei Amine Harit, starken Spielen von Neuzugang Jonjoe Kenny oder souveränen Vorstellungen von Co-Kapitän Benjamin Stambouli beträgt der Abstand auf Tabellenplatz eins nur vier Punkte.

Doch jede Medaille hat auch eine Kehrseite: Wer sind eigentlich die Verlierer des furiosen Schalker Saisonstarts?

>> FC Schalke 04: Die 10 Verlierer des furiosen S04-Starts <<

Einer, von dem viele sicherlich mehr erwartet hatten, ist Benito Raman. Für rund zwölf Millionen Euro war der Belgier nach langen Verhandlungen als großer Hoffnungsträger von Fortuna Düsseldorf nach Gelsenkirchen gekommen.

Allerdings konnte der Flügelstürmer die in ihn gesetzten Erwartungen auf Schalke bislang so gut wie gar nicht erfüllen. Darüber darf auch sein Pokal-Doppelpack unter der Woche in Bielefeld nicht hinwegtäuschen. Doch Raman ist nicht der einzige Schalke-Profi, der sich mehr erhofft hatte.

Wer ist noch bislang kaum berücksichtigt worden? Wer hatte sich ursprünglich mehr gehofft? Die 10 Verlierer des Saison-Starts in unserer Diashow!

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige