Anzeige

"Warum nicht wir?": Draisaitl träumt vom Stanley Cup

23.10.2019 07:30
Draisaitl hat mit den Oilers den Stanley Cup im Visier
© AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/BRUCE BENNETT
Draisaitl hat mit den Oilers den Stanley Cup im Visier

Nach dem vielversprechenden Start in die neue Saison träumt Leon Draisaitl vom ganz großen Wurf. Deutschlands Eishockeystar will mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen Profiliga NHL den Stanley Cup holen.

"Das Potenzial ist da. Wir sind sicher nicht der Topfavorit, aber in der NHL gibt es jedes Jahr ein, zwei Überraschungsteams. Warum sollen nicht diesmal wir das Überraschungsteam sein?", sagte Draisaitl der "Sport Bild".

Durch den erfolgreichen Auftakt habe das Team "viel Selbstbewusstsein", sagte Draisaitl. Ein Schlüssel zum Erfolg der Kanadier, die die Playoffs in der vergangenen Saison deutlich verpasst hatten, sei die Transferpolitik. "Ich glaube, dass wir die richtigen Wechsel vorgenommen und gute Spieler hinzubekommen haben", sagte der 23-Jährige.

Draisaitl: "Ich habe noch viel Luft nach oben"

Die Stars im Oilers-Team bleiben aber Draisaitl und Sturmpartner Connor McDavid. Zufrieden ist der deutsche Nationalspieler mit seinen Leistungen dennoch nicht. "In der Defensive, im Unterzahlspiel, beim Bully kann ich mich noch verbessern. Ich habe noch viel Luft nach oben", sagte Draisaitl: "Auch mein Schuss und meine Pässe können immer noch besser werden. Talent haben viele. Aber nur wer sich weiterentwickelt, schafft es nach oben."

In der vergangenen Saison hatte Edmonton beim Überraschungstriumph der St. Louis Blues nur fünf von 31 Teams hinter sich gelassen. St. Louis, 2017/18 auch nur Mittelmaß, hält bei Draisaitls Titeljagd als Vorbild her: "Mit St. Louis als Meister hätte vergangene Saison auch kaum jemand gerechnet, genauso wie mit dem Finalisten Las Vegas im Jahr davor."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige