Anzeige

Medien: Bayern nimmt Gespräche mit Sané wieder auf

29.10.2019 12:44
Wechselt Leroy Sané zur Saison 2020/2021 zum FC Bayern?
© unknown
Wechselt Leroy Sané zur Saison 2020/2021 zum FC Bayern?

Der mögliche Wechsel von Leroy Sané von Manchester City zum FC Bayern bestimmte in den letzten Monaten die Schlagzeilen. Die schwere Verletzung des Nationalspielers ließ den Transfer zunächst platzen. Allerdings ist der Deal laut englischen Medien nur aufgeschoben und soll spätestens im Sommer 2020 über die Bühne gehen.

Nachdem das englische Portal "teamtalk" vor rund einer Woche exklusiv erfahren haben wollte, dass Leroy Sané Manchester City im kommenden Sommer verlässt, legen nun "Sky" und "Sky UK" nach und berichten, dass derzeit Gespräche zwischen Unterhändlern und Agenturen geführt würden. 

Der Nationalspieler habe den Verantwortlichen des Klubs zu verstehen gegeben, dass er zum FC Bayern wechseln möchte, heißt es.

Im Gegenzug soll der deutsche Rekordmeister bereit sein, eine Ablöse in Höhe von rund 115 Millionen Euro nach Manchester zu überweisen. Damit würde Sané zum neuen Rekordtransfer der Bundesliga-Geschichte werden.

Wann genau der Transfer vonstatten gehen soll, ist jedoch noch offen. Laut "Sky" ist sowohl ein Winter- als auch ein Sommerwechsel denkbar. Die Tendenz geht aber wohl eher zu einem Abschluss in der Jahresmitte 2020.

ManCity findet Sané-Nachfolger

ManCity gibt angeblich grünes Licht für den Transfer, weil die Scouts des englischen Meisters bereits einen Nachfolger für Sané gefunden haben. Demnach wird der Klub im Sommer Mikel Oyarzabal von Real Sociedad verpflichten. Der spanische Nationalspieler soll rund 80 Millionen Euro kosten.

Bereits Ende Juli gab es in Spanien Gerüchte, die Oyarzabal mit einem Wechsel nach Manchester in Verbindung brachten. Allerdings wollte der 22-Jährige San Sebastian damals noch nicht verlassen. Und auch vor wenigen Wochen erklärte Oyarzabal im "Marca"-Interview: "Ich habe schon oft gesagt, dass ich nur daran denke, das Beste für Real zu geben. [...] Ich bin sehr glücklich, hier zu sein."

Ob er seine Meinung ändert, wenn Manchester ein lukratives Angebot vorlegt, wird sich wohl spätestens im kommenden Sommer zeigen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige