Suche Heute Live
Bundesliga

"Er vereint alles, was man haben muss"

PSV-Profi schwärmt: Van Bommel "einer für Bayern"

16.10.2019 10:31
Mark van Bommel wird bei seinem Ex-Klub FC Bayern als Trainer ins Gespräch gebracht
© Dean Mouhtaropoulos, getty
Mark van Bommel wird bei seinem Ex-Klub FC Bayern als Trainer ins Gespräch gebracht

Nach acht Jahren beim VfB Stuttgart wechselte Timo Baumgartl in diesem Sommer zur PSV Eindhoven. Seinem neuen Trainer Mark van Bommel traut der Abwehrspieler den Sprung zum FC Bayern München zu.

"Mark van Bommel hat das Zeug, ein großer Trainer zu werden", lobte Baumgartl den früheren Bayern-Profi in der "Sport Bild". "Er vereint alles, was man haben muss: die Erfahrung als Spieler, die taktische Kompetenz. Dazu das Mitgefühl, der Umgang mit Menschen."

Van Bommel trainiert die PSV seit 2018 - mit Erfolg: In 63 Spielen holte er 42 Siege und im Schnitt 2,16 Punkte pro Partie.

Dass der deutsche Rekordmeister auf die Erfolge des Trainers van Bommel aufmerksam wird, ist für Baumgartl daher nur eine Frage der Zeit: "Wenn sich unser Trainer so weiterentwickelt, hat er sicher eine große Zukunft vor sich - und kann eines Tages einer für Bayern sein."

Die Gerüchte um ein Engagement des Niederländers an der Säbener Straße kursierten bereits im vergangenen Winter. Damals verwies van Bommel auf seinen laufenden Vertrag in Eindhoven bis 2021. Einen Nachteil für seine Entwicklung als Coach sieht Baumgartl darin nicht. "Eindhoven ist die erste Trainer-Station im Profibereich für ihn. Das passt perfekt", so der 23-jährige.

Van Bommel kein Trainer, bei dem "die Wände wackeln"

Seine Qualitäten stellte van Bommel in Eindhoven aber bereits unter Beweis. Das Erfolgsgeheimnis: "Er ist sehr detailversessen, hat einen hohen Anspruch an das Team. Dennoch arbeitet er menschlich gut mit uns, wir liegen auf einer Wellenlänge", verriet Baumgartl.

Zudem kann van Bommel immer wieder auf seine eigenen Erfahrungen als Spieler zurückgreifen. "Es ist eher so, dass er Verständnis für Spieler aufbringt, da er selbst schon einmal in einer ähnlichen Situation war. Beispielsweise, dass es schwer ist, nach einem Europa-League-Spiel in der Liga wieder den Rhythmus zu finden."

An der Seitenlinie agiert van Bommel heute jedoch anders als damals auf dem Platz: "Unser Trainer kann schon laut werden. Aber es ist nicht so, dass bei ihm die Wände wackeln. Er macht das in einem Rahmen, in dem es uns guttut", betonte Baumgartl. "Eigentlich ist eher besonnen, fokussiert sich zum Beispiel darauf, was man taktisch verändern kann, wenn wir zurückliegen. Der Spieler und der Trainer van Bommel unterscheiden sich schon sehr."

Und der Trainer van Bommel setzt auf den Spieler Baumgartl, der in dieser Saison wettbewerbsübergreifend schon auf zwölf Einsätze kommt. In Eindhoven spielt er nun nicht mehr wie in Stuttgart gegen den Abstieg, sondern um den Meistertitel mit.

Timo Baumgartl spricht über Zeit beim VfB Stuttgart

An seine Zeit bei den Schwaben denkt Baumgartl mit gemischten Gefühlen zurück. "Der VfB ist mein Jugendverein, ich habe dort acht Jahre verbracht. Ich hatte viele schöne Erlebnisse, musste aber auch zwei Abstiege miterleben."

Für seine fussballerische Entwicklung entschied er sich im Sommer zu dem Schritt ins Ausland: "Ich hatte schon länger gespürt, dass ich etwas Neues machen muss", so Baumgartl.

Die Erfahrung auf der internationalen Bühne soll ihn auch ins Blickfeld von Bundestrainer Jogi Löw rücken. "Ich spiele in Eindhoven nun international, war zuvor Stammspieler bei der U21. Natürlich ist es mein Ziel, speziell in der aktuellen Umbruchphase, einmal dabei zu sein. Um diese Chance kämpfe ich."

 

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
12.08.2022 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
13.08.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
13.08.2022 18:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
14.08.2022 15:30
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
14.08.2022 17:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern11006:153
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg11004:043
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln11003:123
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin11003:123
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach11003:123
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0511002:113
    7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund11001:013
    8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg10102:201
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder10102:201
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig10101:101
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart10101:101
    12VfL BochumVfL BochumBochum10011:2-10
    13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen10010:1-10
    141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim10011:3-20
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0410011:3-20
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC10011:3-20
    17FC AugsburgFC AugsburgAugsburg10010:4-40
    18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt10011:6-50
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala02
    1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
    3VfB StuttgartNaouirou Ahamada01
    1. FC Union BerlinSheraldo Becker01
    Bor. MönchengladbachRamy Bensebaini01