Anzeige

Like mittlerweile "bewusst zurückgenommen"

Soldaten-Gruß: Gündogan und Can äußern sich zu Jubel-Eklat

13.10.2019 23:19
Gündogan hat sich zu dem umstrittenen Soldaten-Gruß geäußert
© Martin Rose, getty
Gündogan hat sich zu dem umstrittenen Soldaten-Gruß geäußert

Die deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan und Emre Can haben sich für ihre Reaktion auf ein umstrittenes Foto salutierender türkischer Fußballer verteidigt.

"Glauben Sie mir: nach dem letzten Jahr ist das Letzte, was ich wollte, ein politisches Statement zu setzen", ließ der 28 Jahre alte Gündogan kurz vor seinem Startelf-Einsatz beim 3:0-Sieg im EM-Qualifikationsspiel in Estland mitteilen, zu dem er zwei Tore beisteuerte. "Das war ein klares Statement von Ilkay für Deutschland", sagte Bundestrainer Joachim Löw zum Doppelpack des Mittelfeldspielers.

Zuvor hatten sowohl Gündogan wie auch Can bei Instagram ein Foto mit einem sogenannten Like versehen, das türkische Fußballer zeigt, die nach Cenk Tosuns 1:0-Siegtor gegen Albanien mit der Hand an der Stirn salutieren. Der Militärgruß sei den bei der "Operation Friedensquelle" eingesetzten Soldaten gewidmet gewesen, teilte der türkische Fußballverband mit. Der türkische Militäreinsatz richtet sich gegen die Kurdenmiliz YPG in Nordsyrien und wird international scharf kritisiert.

Gündogan und Can nahmen ihre Likes bei Instagram später wieder zurück. Er habe gehandelt, "ohne jegliche Intention und auf den Inhalt zu achten", sagte Can der "Bild"-Zeitung und fügte hinzu: "Ich bin ein absoluter Pazifist und gegen jede Art von Krieg." Bundestrainer Löw versicherte: "Wenn man die beiden kennt, dann weiß man, dass sie gegen Krieg und gegen Terror sind."

Gündogan betonte, er habe sein Like für das umstrittene Bild "bewusst zurückgenommen", als er gesehen habe, dass seine Reaktion "politisch gewertet wurde. Wahr ist, dass ich mich für meinen ehemaligen Teamkollegen aus der DFB U21 gefreut habe, dass er das Siegtor gemacht hat." Im vergangenen Jahr war der Profi von Manchester City vor der WM wegen eines gemeinsamen Foto mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in die Kritik geraten.

Fortuna Düsseldorf und St. Pauli sehen Gesprächsbedarf

Auch Bundesligist Fortuna Düsseldorf schaltete sich in den Wirbel um den Siegesjubel türkischer Nationalspieler ein. Die Fortuna-Profis Kaan Ayhan und Kenan Karaman beteuerten demnach in einem Gespräch mit dem Verein, die Gesten beim Spiel gegen Albanien seien lediglich "Solidaritätsbekundung für Soldaten und ihre Angehörigen" gewesen. Auch auf einem Mannschaftsfoto in der Kabine hatten türkische Spieler, darunter auch Ayhan (24) und Karaman (25), mit der Hand an der Stirn salutiert.

Der umstrittene Torjubel der türkischen Nationalspieler
Der umstrittene Torjubel der türkischen Nationalspieler

Fortuna Düsseldorf will die Geschehnisse vom Freitagabend mit seinen beiden Profis nach deren Rückkehr von der Länderspielreise noch einmal aufarbeiten. Der Klub sei "davon überzeugt, dass ihnen nichts ferner lag, als ein politisches Statement abzugeben", wurde Sportvorstand Lutz Pfannenstiel zitiert.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) will zunächst den offiziellen Spielbericht von der Partie abwarten, bevor eine Entscheidung über mögliche Ermittlungen in der Sache fällt. Nach den Statuten des Dachverbands sind politische Äußerungen und Gesten auf dem Spielfeld in UEFA-Wettbewerben untersagt.

Zuletzt hatte bereits eine Solidaritätsbekundung des Zweitliga-Profis Cenk Sahin vom FC St. Pauli für das türkische Militär für Aufregung gesorgt. Sahin hatte in türkischer Sprache gepostet: "Wir sind an der Seite unseres heldenhaften Militärs und der Armeen. Unsere Gebete sind mit euch!" Angehängt ist der Name der Militäroperation. Der Klub distanzierte sich von dem Instagram-Post. Die St.-Pauli-Ultras forderten die sofortige Entlassung von Sahin.

Dieser sagte türkischen Medien zufolge, er werde seine Reaktion im Internet nicht löschen. Nach seiner Rückkehr zum Verein werde sich die Situation klären, versicherte Sahin.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
EM-Qualifikation EM-Qualifikation
Anzeige
Spielplan
Tabelle
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1EnglandEnglandEngland760133:62718
    2TschechienTschechienTschechien750213:10315
    3KosovoKosovoKosovo732213:12111
    4MontenegroMontenegroMontenegro80353:22-193
    5BulgarienBulgarienBulgarien70345:17-123
    • Qualifikation
    Gruppe B
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1UkraineUkraineUkraine761015:21319
    2PortugalPortugalPortugal742120:61414
    3SerbienSerbienSerbien741215:15013
    4LuxemburgLuxemburgLuxemburg71157:14-74
    5LitauenLitauenLitauen80175:25-201
    • Qualifikation
    Gruppe C
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1NiederlandeNiederlandeNiederlande650119:71215
    2DeutschlandDeutschlandDeutschland650120:61415
    3NordirlandNordirlandNordirland64028:7112
    4BelarusBelarusBelarus71154:12-84
    5EstlandEstlandEstland70162:21-191
    • Qualifikation
    Gruppe D
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1DänemarkDänemarkDänemark743017:51215
    2SchweizSchweizSchweiz733112:5712
    3IrlandIrlandIrland73316:4212
    4GeorgienGeorgienGeorgien82337:10-39
    5GibraltarGibraltarGibraltar70072:20-180
    • Qualifikation
    Gruppe E
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1KroatienKroatienKroatien742114:6814
    2UngarnUngarnUngarn74038:9-112
    3SlowakeiSlowakeiSlowakei631210:8210
    4WalesWalesWales62226:608
    5AserbaidschanAserbaidschanAserbaid.60155:14-91
    • Qualifikation
    Gruppe F
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1SpanienSpanienSpanien972021:51623
    2SchwedenSchwedenSchweden953120:91118
    3NorwegenNorwegenNorwegen935117:10714
    3RumänienRumänienRumänien942317:10714
    5FäröerFäröerFäröer91084:27-233
    6MaltaMaltaMalta91082:20-183
    • Qualifikation
    Gruppe G
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1PolenPolenPolen861113:21119
    2ÖsterreichÖsterreichÖsterreich851217:71016
    3NordmazedonienNordmazedonienNordmazedonien832310:11-111
    4SlowenienSlowenienSlowenien832313:8511
    5IsraelIsraelIsrael832315:15011
    6LettlandLettlandLettland80082:27-250
    • Qualifikation
    Gruppe H
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FrankreichFrankreichFrankreich971123:61722
    2TürkeiTürkeiTürkei962116:31320
    3IslandIslandIsland951312:10216
    4AlbanienAlbanienAlbanien941416:12413
    5AndorraAndorraAndorra91173:18-154
    6MoldauMoldauMoldau91083:24-213
    • Qualifikation
    Gruppe I
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1BelgienBelgienBelgien880030:12924
    2RusslandRusslandRussland870127:42321
    3ZypernZypernZypern831413:12110
    4SchottlandSchottlandSchottland830511:17-69
    5KasachstanKasachstanKasachstan82159:13-47
    6San MarinoSan MarinoSan Marino80080:43-430
    • Qualifikation
    Gruppe J
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1ItalienItalienItalien990027:32427
    2FinnlandFinnlandFinnland960315:8718
    3GriechenlandGriechenlandGriechenl.932410:13-311
    4ArmenienArmenienArmenien931513:16-310
    5Bosnien-HerzegowinaBosnien-HerzegowinaBosnien-H.931517:16110
    6LiechtensteinLiechtensteinLiechtens.90272:28-262
    • Qualifikation
    Anzeige